Skip to main content

Wischroboter Test 2019 | Vergleich der besten Wischroboter

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Wischroboter Test 2019. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Wischroboter. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, den für Dich am besten geeigneten Wischroboter zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Wischroboter zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis:

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Wischroboter halten für dich den Boden sauber und sind kleine Haushaltshelfer. Somit sparen sie dir viel Zeit und Arbeit.
Es wird zwischen zwei Arten von Wischrobotern unterschieden. Der Staub- und Nasswischrobotern sowie der Reinigungsrobotern. Dieser kann zusätzlich staubsaugen. Alle Varianten kannst du in unterschiedlichen Modellen bekommen.
Bei einem teureren Modell bekommst du meist ein ausgeklügeltere, fehlerfreie Navigation, mehr Funktionen und zusätzlich verschiedene Reinigungsmodi. Wenn du einn günstiges Modell wählst, musst du mehr Abstriche machen.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Wischroboter

Platz 1: iRobot Braava 390T Bodenwischroboter

Der Allrounder ist zuverlässig und hat eine gute Leistung. Auch die Kompaktheit und das Design des Roboters sind gut. Aufgrund der Bauweise erreicht das Gerät selbst schwer zugängliche Stellen.

Das präzise Navigieren ermöglicht eine Reinigung mit System. Wenn du das Gerät benutzt, kannst du viel Zeit im Haushalt sparen.

Einschätzung der Redaktion

Typ / Funktionen / Böden / Design

Der Bodenwischroboter kann nass und trocken reinigen. So wird Schmutz und Staub vom Hartboden entfernt.

Das Reinigungspad wird unter dem Roboter befestigt und während der Säuberung mit Wasser besprüht. Nach der Reinigung kann das Tuch in der Waschmaschine gereinigt werden, denn dieses ist wiederverwendbar.

Es gibt unterschiedliche Modi am Gerät. Das Reinigen von Teppichen ist nicht möglich.

Leider kann der Roboter nicht programmiert werden. Dadurch ist dieser manuell anzutreiben.

Aufgrund der Form des Geräts ist das Säubern von Ecken einfach. Selbst Kanten und Leisten sind nach dem Gebrauch des Roboters sauber. Da das Gerät klein ist, kannst du auch unter den Möbeln säubern.

Ausstattung / Leistung / Navigation

Mithilfe der Tücher des Geräts kannst du feucht und trocken wischen. Der Roboter funktioniert ohne Bürsten und ist dank des Navigationswürfels selbstständig unterwegs.

Der Würfel wird im Raum als Navigationshilfe aufgestellt und darf während der Reinigung nicht bewegt werden.

Achte darauf, dass der Akku des Würfels immer voll ist. Aufgrund der hohen Reichweite kann der Würfel immer an einem Ort bleiben und muss nicht das Zimmer wechseln. Du kannst auch zusätzliche Würfel einsetzen, wenn dir die Reichweite nicht genügt.

Das Gerät hat einen Akku von 2000 mAh und kann deshalb bis zu 210 Minuten am Stück wischen. Dadurch ist es möglich, eine Fläche von maximal 93 m² zu reinigen. Wischst du feucht, kannst du 33 m² abdecken, welche in 150 Minuten geschafft sind.

Ist der Roboter mit der Säuberung fertig, bleibt dieser an der Stelle stehen, an der dieser die Reinigung begonnen hat.

Lautstärke

Die Lautstärke des Roboters ist beim Wischen unbekannt. Dieser hat jedoch keine Saugfunktion, weshalb die Säuberung leise ist.

Im Vergleich zu anderen Haushaltsgeräten gleicht die Lautstärke des Roboters einem Computer. Der Hersteller gibt an, dass du sogar während der Reinigung des Geräts schlafen kannst.

So sind die Kundenbewertungen

Im Moment bewerten 83 % der Nutzer das Gerät positiv.

Hier die beliebtesten Features des Roboters:

  • reinigt leichte Verschmutzungen,
  • einfache Bedienung,
  • reinigt systematisch,
  • niedrige Lautstärke,
  • säubert Fußleisten und Ecken.

Das Gerät beeindruckt mit einer guten Reinigungsleistung und einer effektiven Arbeitsweise.

17 % der Nutzer sehen einen Verbesserungsbedarf am Roboter.

Das hat die folgenden Gründe:

  • lässt Flächen aus,
  • säubert keinen hartnäckigen Schmutz,
  • Putzränder und Reifenabdrücke treten auf.
FAQ

Ist der iRobot Braava 390T auch für sensible Natursteinböden geeignet?

Der Roboter eignet sich auch für empfindliche Natursteinböden.

Was passiert, wenn ein Teppich im Raum liegt?

Der Teppich wird meist umfahren. Fußmatten und Läufer werden meist nicht erkannt und deshalb gesäubert.

Was passiert, wenn ich den Roboter während des Reinigungsprozesses anhalte, um ein Tuch zu wechseln?

Das Gerät wird danach den Reinigungsvorgang von dieser Stelle fortsetzen, denn diese wird abgespeichert.

Platz 2: iRobot Braava jet 240 Bodenwischroboter

Aufgrund der ausgezeichneten Hinderniserkennung ist der innovative Roboter beliebt. Das Design ist kompakt und sieht toll aus.

Das vielseitige Gerät hat eine hohe Leistung und wird mit Einweg-Wischtüchern betrieben.

Einschätzung der Redaktion

Typ / Funktionen / Böden / Design

Das Gerät ist ein Wischroboter, der feucht oder trocken säubert. Der kleine Roboter ist handlich und eignet sich für Hartböden.

Mit dem Roboter kannst du nass, feucht oder trocken wischen. Dabei bleibt der Schmutz am Tuch kleben. Mithilfe eines Wasserstrahls säubert der Roboter auch hartnäckigeren Schmutz, denn dieser hat einen rotierenden Reinigungskopf. Mit einer App bedienst du das Gerät noch leichter.

Schwer erreichbare Stellen wie Ecken werden problemlos erreicht. Hast du zu Hause Parkett, wische nicht im Nass-Modus.

Ausstattung / Leistung / Navigation

Um den Roboter einzusetzen, benötigst du Wischtücher. Dank des Akkus aus Lithium-Ionen hat das Gerät eine starke Leistung. Das Aufladen erfolgt durch ein Einstecken des Akkus. Für kleine Räume ist der Braava ideal.

Der Hersteller stellt dir die Reinigungstücher, welche beim feuchten Säubern mit Reinigungsmitteln behaftet sind. Je nachdem welches Tuch du befestigst, weiß der Roboter, welcher Modus aktiv ist. Im Lieferumfang erhältst du zwei Tücher pro Modus.

Teppiche werden vom Gerät gemieden und Hindernisse sicher umfahren. Nach der Reinigung fährt das Gerät zum Ausgangsort zurück.

Ideal ist der Roboter für Räume, die höchstens 20 m² groß sind. Du kannst mit einem Zusatzgerät unsichtbare Wände erstellen, die es dir ermöglichen, größere Räume zu säubern. Das Gerät muss jedoch hinzugekauft werden.

Lautstärke

Das Gerät arbeitet im Trocken-Modus leise. Reinigst du feucht, kannst du die Aktivierung des Wasserstrahls hören.

Laute Geräusche bleiben aus, denn der Roboter besitzt keine Saugfunktion. Du kannst während des Reinigens somit Telefonieren oder sogar schlafen.

So sind die Kundenbewertungen

Im Moment bewerten 61 % der Käufer das Gerät positiv.

Das liegt an den folgenden Punkten:

  • Preis-Leistungs-Verhältnis,
  • kompakte und kleine Größe,
  • niedrige Lautstärke,
  • Reinigungswege mit System,
  • ideal für leichte Verschmutzungen.

39 % sehen Verbesserungsbedarf am Gerät.

Das liegt an diesen Punkten:

  • kurze Akkulaufzeit,
  • hinterlässt Reifenspuren,
  • Extrakosten durch Einweg-Tücher,
  • Schmutzwasser wird nicht aufgenommen,
  • Tücher beinhalten Reinigungsmittel.

Die Rückstände bei der Reinigung sind störend. Außerdem eignet sich das Gerät lediglich für kleinere Räume.

FAQ

Können auch nicht vom Hersteller bereitgestellte „No-Name“-Putztücher oder wiederverwendbare Putztücher verwendet werden?

Wenn du Tücher kaufst, die in die Halterung passen, ist dies möglich.

Wie verhält sich der Roboter bei Türschwellen?

Halbrundprofile werden gereinigt und andere Profile umfahren.

Eignet sich der Braava jet für große Räume?

Es ist bedingt möglich große Räume zu reinigen. Du kannst die Bereiche aufteilen und dann säubern lassen.

Platz 3: iRobot Scooba 450 Bodenreinigungsroboter

Der Roboter ist ideal, wenn du häufig starke Verschmutzungen hast. Aufgrund der Bürste am Gerät kann dieses auch hartnäckigen Schmutz entfernen.

Auch das Schmutzwasser wird nach der Säuberung aufgenommen.

Einschätzung der Redaktion

Typ / Funktionen / Böden / Design

Für Parkett- und Hartböden ist dieser Roboter ideal. Die starke Reinigungsleistung zeichnet das Gerät aus.  Es gibt drei Säuberungszyklen, die für eine starke Schmutzbeseitigung sorgen.

Im ersten Durchgang fegt der Roboter und trägt dann eine Wasserschicht auf den Boden auf. Anschließend wird die Reinigungsflüssigkeit hinzugegeben. Zuletzt kommen die rotierenden Bürsten, um den Schmutz zu lösen. Das Schmutzwasser wird dann wieder aufgenommen. Abschließend wird der Boden getrocknet.

Frisch- und Schmutzwasser besitzen einen separaten Tank.

Du kannst mit dem Roboter kleine und große Räume säubern.

Da die Höhe des Geräts 9 cm beträgt, kannst du nicht unter allen Möbeln säubern.

Ausstattung / Leistung / Navigation

Im Lieferumfang des Geräts befinden sich die Reinigungsflüssigkeit, die Virtual Wall, ein Ladegerät und der Akku. Du kannst nach dem Erhalt des Roboters somit sofort loslegen.

Mit der Virtual Wall kannst du Bereiche markieren beziehungsweise unterteilen. Dank des starken Akkus putzt du 120 Minuten am Stück. Das ist für Räume mit einer Größe von maximal 27 m² ideal.

Reinigst du größere Bereiche, fülle den Wassertank auf.

Nach der Reinigung musst du das Gerät manuell aufladen. Nach circa drei Stunden ist der Akku voll.

Dank der Technologie Responsive-Navigation umfährt das Gerät Hindernisse ohne Probleme. Der Stoßfänger beugt Beschädigungen an Möbeln vor. Auch Treppen und Teppiche werden erkannt und umfahren. Mithilfe der Station DryDock trocknet das Gerät den Boden nach der Säuberung.

Lautstärke

Aufgrund der Lautstärke von 79 dB ist das Gerät eher laut.

So sind die Kundenbewertungen

Etwa 60 % aller Käufer sind mit dem Scooba glücklich.

Das hat die folgenden Gründe:

  • Verarbeitung ist gut,
  • Reinigungsleistung ist gut,
  • Reinigung und Wartung ist einfach.

Dank der rotierenden Bürsten, säubert das Gerät tadellos.

Trotzdem bewerten 40 % der Käufer das Gerät neutral bis negativ.

Dafür sind folgende Gründe angeführt:

  • zu laut,
  • chaotische Reinigung,
  • Saugen vor der Reinigung notwendig,
  • geringe Akkuleistung,
  • navigiert schlecht um Hindernisse.

Mit einem Saugroboter kannst du Schmutz vor der Reinigung entfernen.

In Räumen ohne Hindernisse arbeitet das Gerät ausgezeichnet.

FAQ

Ist der Scooba 450 mit anderen Zubehörteilen von iRobot kompatibel?

Ja, der Scooba ist mit dem Zubehör von iRobot kompatibel.

Wie geht das Gerät mit Hindernissen wie beispielsweise Kabeln um?

Kabel müssen vor der Reinigung entfernt werden, sonst kann sich das Gerät verfangen.

Verfügt der Scooba 450 über Sensoren zur Schmutzerkennung?

Das Gerät verfügt über keine Sensoren, die Schmutz erkennen.

Platz 4: Moneual ME770 Style Hybrid-Reinigungsroboter

Das Gerät hat eine ausgereifte Navigationstechnik und zahlreiche Funktionen, ist jedoch teuer.

Mit dem Roboter saugst und wischst du, sodass du eine tolle Putzhilfe erhältst. Hartnäckige Verschmutzungen beseitigst du nicht immer. Auch die Lautstärke des Geräts ist vor dem Kauf zu berücksichtigen.

Einschätzung der Redaktion

Typ / Funktionen / Böden / Design

Das Gerät hat eine Saugfunktion und besitzt zudem einen Wassertank. Mit einem angefeuchteten Tuch kannst du so deinen Boden reinigen. Es gibt einige Reinigungsprogramme und hilfreiche Funktionen.

Am besten feuchtest du das Reinigungstuch vor dem Wischvorgang an. Bist du mit der Säuberung fertig, muss das Tuch gereinigt werden. Mit einer Fernbedienung kannst du den Roboter leichter bedienen. Wenn du möchtest, kannst du jede Woche eine passende Zeit einstellen, zu welcher der Roboter die Reinigung startet.

Es gibt ein Intensivreinigungsprogramm für starke Verschmutzungen und eine hohe Saugkraft. Schwer zugängliche Bereiche sind kein Problem. Aufgrund der Höhe von 8,5 cm kommt das Gerät auch unter das Bett und die Couch.

Suchst du dir die Tiefenreinigung aus, gibt es zwei Reinigungsvorgänge. Für Teppiche und Hartböden ist das Gerät ideal. Möchtest du mit dem Roboter lediglich wischen, wähle das Mopp-Programm aus.

Ausstattung / Leistung / Navigation

Aufgrund der ausgezeichneten Grundausstattung benötigt das Gerät kein Zubehör. Auch die gute Akkulaufzeit und die hohe Leistungsfähigkeit machen den Roboter zur guten Haushaltshilfe.

Kaufst du das Gerät, erhältst du ein Netzteil, eine Ladestation, eine Fernbedienung und ein Netzkabel. Außerdem bekommst du ein Set an Seitenbürsten, den Mopp und Wassertank geliefert.

Das Gerät besitzt einen Akku mit 1400 mAh, sodass es zwei Stunden ohne Pause reinigen kann.

Die Säuberung großer Flächen ist unproblematisch möglich. Der Roboter findet zur Ladestation ohne Hilfe zurück.

Gyrosensoren und die Kamera sorgen für eine exzellente Raumerkennung. Zudem werden Hindernisse ohne Probleme erkannt.

Lautstärke

Der Roboter erreicht eine Lautstärke von 55 dB. Dies entspricht einem leisen Radio.

Das Gerät saugt im Flüsterton, weshalb das Reinigen wenig stört.

So sind die Kundenbewertungen

Momentan bewerten 65 % der Nutzer den Roboter positiv.

Dafür ist Folgendes verantwortlich:

  • Saugleistung,
  • umfährt Hindernisse exakt,
  • leichte Verschmutzungen werden sicher entfernt,
  • eignet sich für Teppiche und verschiedene Böden.

Viele Kunden bewerten das Gerät positiv, da dieses Tierhaare problemlos aufnimmt. Auch anderer Schmutz und Staub wird gut entfernt.

35 % der Benutzer sehen Verbesserungsbedarf am Gerät.

Dafür sind die folgenden Punkte verantwortlich:

  • Lautstärke,
  • für geringe Verschmutzungen geeignet,
  • Schwierigkeiten bei der Fortbewegung.
FAQ

Wie häufig muss das Mikrofasertuch ausgetauscht werden?

Es ist empfehlenswert das Tuch nach jeder Reinigung zu wechseln.

Welche Probleme gibt es mit langen Haaren oder Tierhaaren?

Es gibt keine Schwierigkeiten mit Haaren.

Funktioniert die Navigation auch für mehrere Räume und Etagen?

Du kannst das Gerät auf mehreren Etagen einsetzen. Durch das Kartografieren von Räumen wird die Säuberung zuverlässig erledigt.

Platz 5: Ecovacs Deebot M88 Bodenreinigungsroboter

Der Saugroboter besitzt eine Wischfunktion, die du sogar mit dem Smartphone auslösen kannst.

Die Saugfähigkeit des Geräts ist hoch, sodass sich dieser Roboter besonders für Tierbesitzer eignet.

Für größere Räume ist das Gerät ebenso einsetzbar wie für kleinere Zimmer. Wenn du möchtest, kannst du den Roboter auch mit der Fernbedienung steuern.

Einschätzung der Redaktion

Typ / Funktionen / Böden / Design

Das Hybrid-Gerät wischt mit einem feuchten Mikrofasertuch. Das Tuch wird durch den Tank am Gerät befeuchtet. Im letzten Arbeitsgang trocknet der Roboter den feuchten Boden. Teppiche und Hartböden sind problemlos zu säubern.

Aufgrund der direkten Absaugung und der Bürstchen wird der Schmutz zuverlässig aufgenommen. Vorteilhaft ist, dass der Roboter zur gleichen Zeit saugt, reinigt und trocknet. Die Steuerung erfolgt mit der App oder Fernbedienung. Eine Zeitsteuerung ist ebenso möglich.

Abgründe und Hindernisse erfasst der Roboter sofort.

Es gibt vier Modi am Gerät. Zu diesen gehören der Punktreinigungs-, Kanten-, Auto- und Einzelraum-Modus.

Es ist möglich, das Gerät in einem bestimmten Muster säubern zu lassen.

Aufgrund der Höhe von 7,8 cm kommt der Roboter unter fast alle Möbelstücke.

Ausstattung / Leistung / Navigation

Im Lieferumfang des Geräts bekommst du die Ladestation und eine Fernbedienung. Auch Ersatzteile bekommst du mit dem Gerät mitgeliefert.

Praktisch ist die Reinigungslösung und der Feinstaubfilter.

Der Akku bietet Energie für 90 Minuten. Ist der Akku leer, fährt das Gerät selbst zur Ladestation. Möchtest du, dass der Roboter früher geladen wird, betätige die „Rückkehr-Taste“.

Durch die Technologie Smart-Move wird der Boden automatisch gereinigt und dabei alle Hindernisse umfahren.

Lautstärke

Das Gerät hat eine Lautstärke von 56 dB und erzeugt somit normal-laute Geräusche.

Ob dich die Lautstärke stört, musst du selbst entscheiden.

So sind die Kundenbewertungen

Momentan wird der Roboter von 55 % der Nutzer positiv bewertet.

Die Gründe dafür sind:

  • hohe Saugleistung,
  • viele Modi,
  • niedrige Lautstärke,
  • gute Reinigungskraft,
  • App-Steuerung,
  • Navigation problemlos möglich.

45 % der Nutzer bewerten das Gerät neutral bis negativ.

Das liegt an Folgendem:

  • findet die Ladestation nicht,
  • geringe Akkuleistung bei großen Räumen.
FAQ

Kann der Roboter über Amazon Echo angesteuert werden?

Der Roboter kann aktuell noch nicht mit Amazon Echo gesteuert werden.

Ist der Reinigungsroboter für Tierhaare geeignet?

Auf glatten Böden werden Tierhaare problemlos beseitigt.

Was ist die maximale Schwellenhöhe, die das Gerät überwinden kann?

Schwellen bis 15 mm sind problemlos überwindbar.

Platz 6: Vileda Virobi Staubwischroboter

Vileda Virobi Staubwischroboter mit flexiblem Außenring
548 Bewertungen

Der Roboter ist günstig und mit den wichtigsten Funktionen ausgestattet.

Dank des Außenrings federt das Gerät Zusammenstöße problemlos ab.

Positiv ist, dass Tierhaare tadellos entfernt werden.

Möchtest du einen Helfer im Haushalt, der die Basisfunktionen erfüllt, ist dieses günstige Gerät ideal.

Einschätzung der Redaktion

Typ / Funktionen / Böden / Design

Der Staubwischroboter besitzt keine Nasswischfunktion. Mit den Mikrofasertüchern entfernst du Schmutz, Tierhaare und Staub.

Zusatzfunktion sind leider nicht verfügbar, jedoch gibt es zwei Reinigungsprogramme mit unterschiedlichen Laufzeiten.

Du kannst mit dem Gerät 30 und 120 Minuten wischen.

Für Hartböden eignet sich der Roboter ausnahmslos. Im Test ist das Gerät mit einem Gewicht von etwa 500 g das leichteste.

Aufgrund des flexiblen Außenrings verhinderst du Beschädigungen in deinen Räumen.

Ausstattung / Leistung / Navigation

Das simple Gerät besitzt alle notwendigen Ausstattungen. Zusätzliches Zubehör gibt es nicht.

Mit dem integrierten Akku kannst du das Gerät maximal 120 Minuten benutzen. Mit einem Ersatzakku kannst du die Reinigungszeit erhöhen.

Das automatische Navigieren des Geräts wirkt planlos. Stößt das Gerät auf Hindernisse, fährt es in die andere Richtung weiter.

Sensoren zum Fallschutz gibt es nicht. Achte deshalb darauf, wo du den Roboter platzierst.

Lautstärke

Trotz der fehlenden Saugfunktion hat der Roboter eine Lautstärke von 65 dB. Dadurch entstehen laute Geräusche.

Die Geräusche entsprechen etwa einem lauteren Gespräch oder einem Auto, das vorbeifährt.

So sind die Kundenbewertungen

64 % der Nutzer bewerten den Staubwischroboter gut.

Das liegt daran:

  • macht, was er soll.

Starke Verschmutzungen sind vom Gerät nicht zu beseitigen. Jedoch eignet sich der Roboter gut für das tägliche Einsetzen.

36 % der Käufer sehen das Gerät kritisch.
Folgende Punkte weisen Verbesserungsbedarf auf:

  • Akku nicht auswechselbar,
  • zu laut,
  • ungeeignet für viel Schmutz,
  • steckt oft fest.

Die Reinigungskraft und die Lautstärke des Geräts sind nicht im Einklang. Auch das Navigationssystem im Roboter weist Verbesserungsbedarf auf.

FAQ

Wie häufig muss das Mikrofasertuch gewechselt werden?

Es ist zu empfehlen das Tuch nach jeder Reinigung zu wechseln.

Sind bereits Putztücher im Lieferumfang enthalten?

Die Putztücher befinden sich im Lieferumfang.

Wie lange dauert das Aufladen des Akkus?

Den Akku kannst du innerhalb von drei bis vier Stunden aufladen.

Platz 7: Liectroux A338G Multifunktionsroboter

Der Saugroboter besitzt eine Staubwischfunktion und überzeugt durch das gute Preis-Leistungs-Verhältnis. Das selbstständige und gründliche Putzen macht den Roboter zur idealen Haushaltshilfe.

Einschätzung der Redaktion

Typ / Funktionen / Böden / Design

Installierst du einen Mopp in das Gerät, kannst du dieses zum Nasswischen einsetzen. Als Staubwischroboter beseitigt der Liectroux Tierhaare und Staub zuverlässig.

Teppiche und Hartböden reinigt das Multifunktionsgerät selbstständig. Wenn du möchtest, kannst du eine bestimmte Arbeitszeit einprogrammieren. Der HEPA-Filter trägt dazu bei, die Bildung von Bakterien zu reduzieren.

Das Gerät hat eine Höhe von 8,7 cm und erreicht so die meisten Stellen im Haus.

Ausstattung / Leistung / Navigation

Der Roboter ist mit einem Akku ausgestattet, der 90 Minuten hält. Ist der Akku leer, fährt der Roboter zur Ladestation.

Dank der Detektoren und Sensoren reinigt das Gerät auch entlang der Wand und vermeidet den Sturz von der Treppe. Wenn du möchtest, kannst du den Roboter mit der Fernbedienung steuern.

Lautstärke

Das Gerät arbeitet mit 50 dB und ist deshalb eine leise Haushaltshilfe. Du kannst das mit dem Führen eines Gesprächs vergleichen.

So sind die Kundenbewertungen

47 % der Benutzer loben das Gerät.

Dies hat die folgenden Gründe:

  • HEPA-Filter,
  • Zeitprogramm,
  • Gute Qualität,
  • Preis-Leistungs-Verhältnis.

53 % der Käufer kritisieren den Sauger.

Dafür gibt es diese Gründe:

  • Probleme mit der Gummiwalze,
  • Geht schnell kaputt,
  • Bedienungsanleitung auf Englisch.
FAQ

Wie kann der A338G mit der Fernbedienung verbunden werden?

Schalte den Roboter aus und drücke für vier Sekunden die Enter-Taste.

Sind für den Liectroux A338G Ersatzteile erhältlich?

Es gibt für den Liectroux passende Ersatzteile.

Ist der Liectroux A338G auch zur Entfernung von Tierhaaren geeignet?

Das Entfernen von Tierhaaren stellt für das Gerät kein Problem dar.

Wischroboter bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Wischroboter Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Wischroboter finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.
Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines Wischroboters achten solltest

Wie funktioniert ein Wischrobotern?

Viele Wischroboter kommen mit einem ganzen Reinigungspaket und einige zusätzlich mit einer Saugfunktion. Ein Roboter mit Wischfunktion entfernt Schmutz mit Reinigungsmittel und Wasser. Nach der Säuberung wird der Boden getrocknet.

Die meisten Modelle arbeiten automatisch. Aufgrund der Funktion der Richtungsänderung ist das Gerät bei der Säuberung flexibel. Die Akkus fallen je nach Gerät unterschiedlich stark aus.

Ein gutes Gerät erkennt die Boden-Beschaffenheit. Dadurch kann das passende Säuberungsprogramm gefunden werden.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Wischroboter und ist er sinnvoll für dich?

Bei der Gerätewahl sind immer die unterschiedlichen Eigenschaften zu beachten sowie die Vor- und Nachteile dieses.

  • Ein Roboter lohnt sich aus folgenden Gründen:
  • Leichtes Bedienen,
  • Zeit- und Arbeitsersparnis,
  • Lautstärke ist gering,
  • sparsame Verwenden von Reinigern und Wasser,
  • Boden ist immer sauber.
  • Flache Geräte säubern unter Möbeln

Für Familien und Arbeitstätige ist das Gerät ideal. Wenn du keine Lust hast zu putzen, lohnt sich die Anschaffung eines Putzroboters.

Wischroboter Vergleich

Wischroboter eignen sich für glatte Oberflächen ausgezeichnet und sind für Putzmuffel genau das Richtige.

Das sind die Nachteile des Geräts:

  • Probleme mit Hindernissen,
  • Hoher Preis für gute Geräte,
  • weniger Saugkraft als ein Staubsauger,
  • manchmal ist ein Vorputzen notwendig,
  • Folge- und Zusatzkosten möglich.

Beachte vor dem Kauf die Funktionen und die Ausrüstung des Geräts. So bekommst du den passenden Roboter für deine Räumlichkeiten.

„Nicht alle Nachteile treten bei jedem Roboter auf. Achte bei der Gerätewahl auf deine Bedürfnisse, denn nicht immer ist das teuerste Gerät auch das Beste.“

Setzt du den Roboter regelmäßig ein, sind deine Räume sauber.

Möchtest du Zeit einsparen und deine Arbeit reduzieren, lohnt sich der Roboter.

Mithilfe unserer Vergleichstabelle findest du das passende Gerät.

Sind die Wischroboter vollautomatisch?

Mit wenigen Handgriffen bringst du den Roboter zum Laufen, die Reinigung erfolgt automatisch.

Manchmal musst du das Tuch des Geräts befeuchten. Bei anderen Geräten muss der Wassertank gefüllt werden.

Einige Roboter müssen zur Ladestation getragen werden.

Beachte, dass nicht jeder Roboter Hindernisse überwinden kann. Deshalb solltest du das Gerät immer im Auge behalten.

Was kostet ein Wischroboter?

Die Geräte sind in verschiedenen Preisklassen verfügbar.

Wischroboter Test

Für Einsteiger gibt es günstige Modelle zu kaufen. Geräte mit hochwertiger Technik sind deutlich teurer.

Günstige Geräte gibt es für unter 100 Euro. Teure Roboter sind für 400 bis 600 Euro erhältlich. Unter Umständen entstehen Zusatzkosten für Geräte, die in die Anschaffung einzubeziehen sind.

Wo kann mann den Bodenwischroboter kaufen?

Die größte Auswahl an Wischrobotern gibt es online. Auch in Elektrofachgeschäften sind einige Modelle erhältlich.

Du kannst die Roboter beim Hersteller oder in Onlineshops kaufen. Vorteilhaft beim Onlinekauf ist das Ansehen der Bewertungen, die bei der Auswahl helfen.

Hier kannst du die Geräte erwerben:

  • Ebay,
  • Amazon,
  • PEARL,
  • Myrobotcenter,

Wie navigiert ein Wischroboter und stören ihn Hindernisse?

Roboter navigieren aufgrund neuster Technik gut um Hindernisse und erkennen teilweise die Bodenbeschaffenheit. Die Orientierung im Raum erfolgt mit verschiedenen Systemen.

Manche Geräte besitzen Lagesensoren und Kameras, um die Umgebung zu kartografieren.

Auch ein GPS-System hilft dem Roboter beim Navigieren.

Preiswerte Geräte sind üblicherweise mit dem Kollisionssensor ausgestattet. Stößt der Roboter auf ein Hindernis, ändert dieser die Fahrtrichtung.

Eignet sich ein Wischroboter für alle Arten von Fußböden?

Harte und glatte Böden sind problemlos zu reinigen. Achte trotzdem auf Folgendes:

  • Verwende Roboter nur auf versiegelten Parkettböden.
  • Die Akkulaufzeit des Geräts muss zu deiner Raumgröße passen.
  • Teppiche sind mithilfe der Saugfunktion zu reinigen.

Wie lädt man einen Wischroboter und wie lange braucht er dafür?

Ein Putzroboter funktioniert mit einem Akku, der an der Ladestation aufgeladen wird. Die Akkulaufzeit hängt vom Gerät ab.

Manche Roboter müssen zur Ladestation gebracht werden, andere sind so programmiert, dass sie den Weg alleine finden. Putz- und Wischroboter funktionieren mit Akkus. Diese sind an der Basisstation aufzuladen.

Bei großen Wohnflächen ist ein starker Akku wichtig.

Ist die Form eines Wischroboters wichtig?

In der Regel sind die Geräte rund.

Aufgrund der Bürsten am Rand erreichen diese auch Ecken gut.

Bei flachen Geräten wird sogar der Boden unterhalb deiner Möbel gesäubert. Achte deshalb auf die Höhe deines Roboters.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Wischroboter passt am besten zu Dir?

Die Funktionen und die Ausstattung von Wischrobotern variiert. Es gibt grundsätzlich die folgenden Arten:

  • Hybrid-Reinigungsgerät,
  • Nasswischroboter,
  • Staubwischroboter.

Einige Geräten sind eine Kombination aus Wisch- und Saugroboter. Bevor ein solches Gerät mit dem Putzen beginnt, reinigt es den Boden von Krümeln.

Ein Großteil der Geräte besitzt nur eine Wischfunktion, die trocken oder nass wischt.

Wir stellen dir die unterschiedlichen Arten an Robotern vor und erläutern die Vor- und Nachteile dieser.

Staubsauger Roboter

Staubsauger Roboter Test 2019 | Vergleich der besten Staubsauger Roboter

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Staubsauger Roboter Test 2019. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Staubsauger Roboter. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu… ... weiterlesen

Was ist Staubwischroboter und welches sind seine Vor- und Nachteile?

Ein Roboter, der Staub wischt, arbeitet mit Mikrofasertüchern, die von einem Wassertank befeuchtet werden.  Die günstigen Roboter haben meist wenige Funktionen.

Ein Staubwischroboter entfernt lediglich losen Schmutz. Das Entfernen von Flecken ist nicht möglich.

Vorteile

  • leichtes Handling,
  • preiswert,
  • ideal für glatte Böden.

Nachteile

  • nur für Hartböden geeignet,
  • geringe Reinigungsleistung,
  • Funktionsumfang niedrig.

Was ist ein Nasswischroboter und welches sind seine Vor- und Nachteile?

Die meisten Wischroboter besitzen eine Nasswischfunktion. Diese Roboter besitzen ein feuchtes Tuch, Bürsten und sogar einen Mopp. Zur Reinigung von harten Böden sind die Geräte ideal.

An magnetischen Halterungen finden die Tücher sicheren Halt. Geräte mit einem Tank wischen den Boden feucht. Im Anschluss wird der feuchte Boden mit einem Pad getrocknet.

Bei Robotern ohne Tank ist es notwendig, dass du das Tuch selbst befeuchtest.

Vorteile

  • eignet sich für glatte Böden,
  • verwendet wenig Wasser.

Nachteile

  • nur für Hartböden geeignet,
  • Preisunterschiede,
  • Ausstattung des Roboters bestimmt Reinigungsleistung.

Der Funktionsumfang der Geräte kann sich deutlich unterscheiden. Überlege dir deshalb, welche Funktionen wichtig für dich sind. Hilfreich dabei ist das Durchlesen unserer Kaufkriterien.

Ideal sind Wischroboter mit Bürste und Tank, denn diese entfernen auch festsitzenden Schmutz.

Achte beim Kauf darauf, dass der Wasserverbrauch des Gerätes nicht zu hoch ist und sich dieses für alle deine Bodenarten eignet.

Was ist ein Hybrid-Reinigungsroboter und welches sind seine Vor- und Nachteile?

Ein Hybrid-Reinigungsgerät kann saugen und wischen.

Neben Hartböden kannst du meist auch Fußmatten und Teppiche reinigen. Mithilfe von Sensoren identifizieren die Geräte die Bodenart. Dadurch bleibt das Nassreinigen von Teppichen und Fußmatten aus.

Der Preis ist von den Zusatzoptionen abhängig und variiert demnach. Diese Art an Geräten erledigen alle Aufgaben selbstständig.

Vorteile

  • Viele Zusatzfunktionen,
  • zwei Geräte in einem Roboter,
  • Reinigungsleistung,
  • ideal für Teppiche und Hartböden.

Nachteile

  • lauter als ein reiner Wischroboter.

Tipp: Sieh dir unseren Roboter-Ratgeber zum Thema Saugen und Wischen an. In diesem erfährst du mehr über die Hybridmodelle.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Wischroboter miteinander vergleichen?

Nachfolgend erläutern wir dir die Kriterien, die bei der Geräteauswahl wichtig sind.

Achte beim Kauf eines Roboters auf das Folgende:

  • Lautstärke,
  • Design,
  • Typen von Wischrobotern,
  • Ausstattung,
  • Leistung,
  • Funktionen,
  • Böden,

In den nächsten Abschnitten erfährst du mehr über diese Kriterien.

Arten von Wischrobotern

Die unterschiedlichen Typen an Robotern hast du bereits kennengelernt.

Je nach Typ fallen die Eigenschaften, Besonderheiten und Funktionen unterschiedlich aus.

Der Grad der Verunreinigung und die Art des Schmutzes bestimmt, welches Gerät am besten zu dir passt.

Bei wenig Schmutz reicht ein Roboter aus, der trocken wischt. Das Gerät wischt mit einem Mikrofasertuch über den Boden und nimmt dabei auch Schmutz auf.

Stärkeren Schmutz entfernst du mit einem Gerät, das eine Nasswischfunktion besitzt.

Ideal ist ein Gerät, das auch eine Saugfunktion unterstützt. Ebenso hilfreich ist ein Wassertank und ein Gerät mit Bürsten. So wird die Reinigungsleistung optimiert.

Leistung

Der Aktionsradius, die Größe und die Akkulaufzeit legen die Leistung eines Geräts fest.

Ein starker Akku sorgt dafür, dass ein Roboter länger säubern kann.

Vor dem Kauf eines Geräts solltest du die Größe deiner Räume beachten, um einen passenden Roboter zu kaufen. Außerdem prüfe, ob sich dein Gerät alleine aufladen kann, denn so ersparst du dir Arbeit.

Die Zeit, die ein Akku zum Laden benötigt, ist ebenso wichtig. Langes und häufiges Aufladen kann störend sein, wenn deine Räumlichkeiten noch nicht sauber sind.

Navigation

Durch das selbstständige Navigieren ist der Wischroboter im Haushalt unentbehrlich. Die Navigation hat demnach einen Einfluss auf die Reinigungsleistung. Findet sich der Roboter gut zurecht und umgeht Hindernisse, erhältst du ein besseres Resultat.

Mit Geräten, die ein gutes Navigationssystem haben, umgeht dein Roboter Hindernisse.

Einige Roboter haben eine feste Route, sodass jeder Bereich im Raum gereinigt wird.

Wünschst du dir ein solches Gerät, musst du jedoch mehr Geld ausgeben.

Böden

Die meisten Roboter reinigen Hartböden problemlos.

Besitzt du einen Raum mit unversiegeltem Parkett, ist Vorsicht geboten. Suche dir dann ein Gerät aus, welches mit weniger Wasser arbeitet.

Manche Modelle verfügen über eine Saug- und Wischfunktion für Teppiche.

Funktionen

Einige Geräte besitzen spezielle Reinigungsprogramme, eine App-Steuerung oder sind programmierbar. Andere sind mit einer Funktion ausgestattet, um Keime und Bakterien zu beseitigen.

Bei leichten Verunreinigungen lohnt sich ein Gerät mit Kurzprogramm. So beseitigst du Schmutz schnell und einfach.

Manche Geräte entscheiden selbst, welches Programm geeignet ist. Andere besitzen eine Funktion zum Desinfizieren.

Willst du, dass dein Gerät zu einer bestimmten Uhrzeit arbeitet, wähle einen programmierbaren Roboter.

Auch das Steuern deines Geräts mit einer App vereinfacht dessen Bedienung, auch wenn du nicht zu Hause bist.

Design

Unter dem Design sind Ausstattung und Abmessungen zu verstehen, nicht die Schönheit.

Ein Gerät muss für deine Wohnung die richtigen Maße haben, um in alle Ecken und unter alle Möbel zu gelangen.

Bürsten am Rand von Robotern erhöhen deren Effektivität und reduzieren deine Arbeit.

Ausstattung

Jeder Roboter hat einen anderen Lieferumfang. Achte auf Ersatzteile und die Ausrüstung bei der Lieferung. Geht etwas kaputt, kann dieses mit dem passenden Ersatzteil einfach repariert werden.

Häufig nutzen sich Mopaufsätze und Bürsten mit der Zeit ab. Auch der Akku ist anfällig. Wähle ein Gerät aus, für welches es auch Ersatzteile gibt.

Für manche Roboter gibt es Zusatzprodukte, um die Funktionen zu optimieren.

Lautstärke

Geräte mit einer geringen Arbeitslautstärke sind beliebt, denn diese stören im Alltag nicht.

Durch einen leisen Roboter wirst du beim Arbeiten und Schlafen nicht gestört. Achte deshalb auf ein leises Gerät.

Wissenswertes über Wischroboter – Expertenmeinungen und Rechtliches

Haben Putzroboter schon unsere Haushalte erobert?

Geräte, die unsere Aufgaben autonom erledigen, sind eine lang gehegte Wunschvorstellung.

Im Jahr 1978 hat Nintendo einen Staubsaugerroboter entwickelt, der drahtlos betrieben wird und einen Eigenantrieb hat.

Die ersten eigenständig arbeitenden Geräte gibt es seit den 90ern.

1997 ist Electrolux ein Durchbruch mit dem Saugroboter namens Trilobite gelungen. Dieses Gerät war in der Lage, mit Ultraschalltechnologie Hindernisse zu umfahren.

Unternehmen, wie Moneual und iRobot, haben diese Geräte weiter optimiert.

Gibt es besondere Reinigungsmittel für Wischroboter?

Die Wahl des Reinigungsmittels hängt vom Roboter ab. Einige Hersteller bieten Spezialreiniger für die Geräte an.

Üblicherweise gelten die folgenden Dinge:

  • Verwende keine Kraftreiniger, denn diese schaden dem Gerät.
  • Alkoholhaltige Reiniger beschädigen Dichtungen und den Behälter des Roboters.
  • Bio-Reinigungsmittel sind für Wischroboter ideal.

Beachtest du diese Angaben, wird dein Roboter eine längere Lebensdauer haben.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.locafox.de/magazin/was-taugen-saugroboter/
  • https://www.saugroboter-test.club/tag/anwendung/
  • https://www.haushalts-robotic.de/blog-wissen/allgemein/alle-videos-haushaltsroboter/

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/roboterstaubsauger-roboter-maschine-3786243/
  • https://pixabay.com/de/bad-badezimmer-modern-design-3245330/

Letzte Aktualisierung am 20.10.2019 um 18:42 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge