Skip to main content
Teppichreiniger

Teppichreiniger Test 2019 | Vergleich der besten Teppichreiniger

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Teppichreiniger Test 2019. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Teppichreiniger. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, den für Dich am besten geeigneten Teppichreiniger zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Teppichreiniger zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis:

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Mit einem Teppichreiniger kannst du deinen Teppich besonders effektiv und schnell reinigen. Teppichreiniger sind dazu in der Lage, Teppiche feucht zu saugen. Sie sollten jedoch nicht mit sogenannten Waschsaugern oder Nass-Trockensaugern verwechselt werden
Wenn du eine kostengünstige Alternative suchst, dann findest du diese in Form von Teppichreiniger-Schaum oder Pulver. Das mitgelieferte Zubehör eines Teppichreinigers kann mitunter den Unterschied machen. So können verschiedene Saugaufsätze auf unterschiedlichen Untergründen unterschiedliche Resultate erbringen.
Die Reinigung des Teppichs mittels Teppichreiniger besteht aus vier Schritten: Vorwäsche, Hauptwaschgang, Klarspülen und Absaugen. Sollen hartnäckige Flecken aus Teppichen mit einem Teppichreinigungsgerät entfernt werden, empfiehlt es sich, die Verschmutzungen vorab vor zu behandeln.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Teppichreiniger

Platz 1: Thomas Waschsauger Bravo 20

Thomas Waschsauger Bravo 20
174 Bewertungen

Der Waschsauger BRAVO 20 von THOMAS überzeugt mit 1400 Watt Saugkraft. Mit dem Spezial-Sprühdruck-System werden Teppiche, Teppichböden und Polstermöbel tiefenrein und fasertief sauber.

Einschätzung der Redaktion

Maße und Gewicht des Artikels / Behältervolumen

Aufgrund des Gewichts von sieben Kilogramm und den Abmessungen von 38 x 38 x 47 cm ist der Bravo 20 besonders kompakt und einfach zu verwenden. Du kannst das Gerät einfach bewegen und deshalb in allen Räumen in der Wohnung einsetzen. Das Volumen des Behälters beträgt 2,5 Liter und ist deshalb für jeden Haushalt ideal.

Elektrische Leistung

Das Gerät hat eine Leistung von 1400 Watt, welche dem Durchschnitt entspricht. Verwendest du den Reiniger nur einmal wöchentlich, ist die Leistung weniger wichtig. Setzt du den Trocken- Nasssauger etwa 15 Minuten ein, entstehen monatliche Kosten in Höhe von 0,39 Euro.

Teppichdüse / Polsterdüse / Fugendüse

Am Teppichreiniger gibt es eine Fugendüse, Polsterdüse und Teppichdüse. Der Allrounder kann Verfärbungen und Flecken problemlos säubern. Wünschst du dir einen Reiniger, der mit einer Fugen- und Polsterdüse kommt, ist dieser eine gute Wahl. Alternativ kannst du dir auch den Karcher SE 4001 ansehen.

So sind die Kundenbewertungen

Aktuell bewerten 83 Prozent der Rezensenten den Reiniger positiv.

Das hat diese Gründe:

  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Saugkraft
  • Gutes Ergebnis

Wir heben besonders das gute Ergebnis des Reinigers hervor. Alle anderen Vorteile sind bei dieser Geräteart häufig zu finden.

Etwa 17 Prozent der Käufer sehen Kritikpunkte am Teppichreiniger. Diese haben die folgende Ursache:

  • Gerät kaputt geliefert
  • Zusammenbau des Geräts notwendig

Einen defekten Teppichreiniger kannst du problemlos zurückgeben.  Dieses wird dann entweder repariert oder du bekommst ein Ersatzgerät. Wenn du möchtest, erhältst du auch dein Geld zurück.

FAQ

Wo kann ich Ersatzteile kaufen?

Ersatzteile sind bei Amazon erhältlich.

Worin besteht der Unterschied zwischen diesem Modell und den teureren Modellen von Thomas?

Die Modelle unterscheiden sich in ihren Designs. Zudem ist beim hochpreisigeren Gerät die Turbodüse dabei sowie ein Metallrohr.

Platz 2: Kärcher SE 4001 Teppichbodenreiniger

Wer sich die aufwendige Reinigung durch einen Spezialisten sparen will, greift am besten zu Kärcher Waschsaugern. Sogenannte 3in1-Sauger oder auch Sprüh-Extraktionsgeräte wie der Kärcher SE 4001 ermöglichen eine porentiefe Teppichreinigung.

Platz 3: CLEANmaxx Teppichreiniger Professional

Ob Shampoonieren, Reinigen oder Absaugen: Der „CLEANmaxx“ Teppichreiniger Professional funktioniert wie ein Staubsauger. Die rotierende Turbobürste sorgt dabei für tiefenreine Sauberkeit auf Teppichen und Teppichböden.

Platz 4: BISSELL 17132 CrossWave 3-in-1 Bodenreiniger

Einfach zu entfernende Tanks für Schmutzwasser und Frischwasser zum leichten Füllen/Entleeren; dank separater Tanks reinigt das Gerät mit einer Mischung aus sauberem Wasser und Reiniger; Nutzen Sie für optimale Leistung ausschließlich BISSELL Multi Surface, Multi Surface Pet oder Wood Floor Reinigungsmittel

Platz 5: Bissell StainPro6 Teppichreinigungsgerät, 800 W, 3.78 l

Angebot
Bissell StainPro6 Teppichreinigungsgerät, 800 W, 3.78 l
31 Bewertungen

Der StainPro6 verfügt über 6 Reihen rotierender DirtLifter-Power-Bürsten, die hartnäckigen Schmutz aus Teppichen lösen und entfernen. HeatWave Technologie: Konstante Wärme sorgt dafür, dass die Wassertemperatur während der Reinigung auf einem konstantem Temperaturniveau bleibt

Teppichreiniger bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Teppichreiniger Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Teppichreinigern finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren, angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.
Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines Teppichreinigers achten solltest

Was ist ein Teppichreiniger?

Ein Teppichreiniger ist ein Gerät mit dem man alle Arten von Teppichen oder Polstermöbeln feucht reinigen kann. Diese Maschinen kommen meistens zum Einsatz, wenn hartnäckige Flecken auf Teppichen oder Polstern nicht mit den üblichen Hausmitteln zu entfernen sind. Neben den maschinellen Reinigern gibt es aber auch spezielle Reinigungsmittel.

Der Teppichreiniger wird auch als Teppichreinigungsgerät bezeichnet. Möchtest du der teuren Säuberung durch einen Spezialisten entgehen, hole dir ein Reinigungsgerät. Die Maschine besprüht deinen Teppich mit Reinigungsmittel und Wasser. Die Flüssigkeit wird danach sofort abgesaugt.

Gibt es Alternativen zum Teppichreinigungsgerät?

Im Drogeriemarkt gibt es preiswerte Alternativen zum Gerät. Meist findest du die Produkte als Reinigungsshampoo oder -pulver.

Wählst du das Pulver, trägst du dieses mit der Hand auf den Teppich auf. Danach saugst du das Pulver ab. Vanish ist beispielsweise ein gutes Pulver, welches eine Alternative zum Nass-Trockensauger ist. Auch ein Dampfbesen kann gut für dich geeignet sein, denn dieser entfernt hartnäckigen Schmutz.

Wo kaufe ich denTeppichreiniger?

Teppichreinigungsgeräte können Sie bei im Fachhandel oder Baumärkten, aber auch bei Onlinehändlern kaufen. Alle bieten eine große Auswahl unterschiedlicher Teppichreinigungsmaschinen und Teppichreiniger an. In Onlineshops können Sie sich auch an Kundenbewertungen oder -rezensionen orientieren, im Fachhandel oder Baumärkten haben Sie den Vorteil, dass Sie sich von einem Fachverkäufer beraten lassen können.

Online kannst du den Teppichreiniger preiswert erwerben. Auch beim Discounter oder in Baumärkten findest du günstige Angebote. Wenn du möchtest, kannst du im Baumarkt Teppich-Shampoo kaufen. Benötigst du einen Teppichreiniger, schaue dich am besten auch in einem Geschäft für Staubsauger und einem Laden für Haushaltswaren um.

Innerhalb der letzten Jahre haben sich Teppichreiniger im Internet etabliert. Das liegt daran, dass die Auswahl dort größer ist und du das Gerät günstiger kaufen kannst. Eine besonders große und günstige Auswahl gibt es bei:

  • Amazon
  • Obi
  • Ebay
  • Bauhaus
  • Budni
  • Toom
  • Kärcher
  • Dm
  • Rossmann
  • Clean Maxx
  • Vorwerk

Was solltest Du beim Kauf beachten?

Zunächst sollten Sie beachten, welche Teppichart Sie reinigen wollen und wie hoch der Verschmutzungsgrad des Teppichs ist. Denn jeder Teppich und jeder Fleck bedarf einer anderen Reinigung. Dann sollten Sie beim Kauf eines Teppichreinigungsgerätes sowohl das Gewicht als auch die Größe des Gerätes beachten. Haben Sie zuhause beispielsweise nur wenig Platz zum Verstauen, dann sollte es natürlich ein eher kleineres und damit platzsparendes Modell sein. Die Maschine sollte auch eher leicht sein, um es gegebenenfalls mühelos hochheben zu können. Allerdings sollte das Gerät nicht zu leicht sein, da dieses sonst schnell umkippen könnte.

Auch die Kabellänge sollten Sie beim Kauf beachten. Das Kabel sollte nicht zu kurz sein, da Sie ansonsten den Reinigungsvorgang mehrmals unterbrechen müssten. Daher sollte das Kabel zwischen 7 und 10 Meter lang sein. Insgesamt lässt sich sagen, je kleiner und leichter das Gerät ist, desto einfacher und komfortabler ist es für Sie, einen Teppich zu reinigen.

Immer auf das Volumen des Wassertanks achten

Zum Anderen sollten Sie bei dem Gerät auch auf das Volumen des Wassertanks achten. Denn umso größer Ihre Teppichfläche ist, desto mehr Wasser sollte der Tank fassen können. In der Regel reichen für Flächen bis zu 60m², Tanks mit einem Fassungsvermögen von 4 Litern. Ebenso ist die Leistung von Teppichreinigern ein Kriterium. Allerdings geben die Wattangaben nicht immer Aufschluss über die tatsächliche Saugkraft des Reinigungsgerätes. Allgemein lässt sich aber sagen, dass diese nicht unter 1.500 Watt liegen sollte. Sie sollten allerdings bedenken, dass eine höhere Wattzahl meistens auch zu einem höheren Stromverbrauch, sprich zu mehr Stromkosten führen kann. Ein weiteres Kriterium beim Kauf eines Reinigungsgerätes ist das Zubehör.

Da jeder Boden individuell behandelt werden muss, sollten Sie auf entsprechende Reinigungsbürsten oder Aufsätze achten. Zu guter Letzt sollten Sie auch immer einen Blick auf die Garantie werfen. Diese sollte für einen maschinellen Teppichreiniger bei mindestens 3 Jahren liegen.

Was kostet ein Teppichreinigungsgerät?

Die Preise für Teppichreinigungsgeräte variieren stark. Ein gutes Gerät können Sie bereits für 100 bis 150 Euro erwerben. Ansonsten sollten Sie für Markenprodukte zwischen 250 und 400 Euro rechnen. Dazu müssen Sie dann noch das entsprechende Reinigungsmittel kaufen, diese liegen je nach Größe und Marke bei 10 bis 25 Euro.

Du findest Teppichreiniger in verschiedenen Preisklassen. Günstige Geräte sind schon für wenige Euro erhältlich. Profigeräte kosten meist einen dreistelligen Betrag. Benutzt du deinen Teppichreiniger häufig, sind diese Preise vertretbar.

Der günstigste Teppichreiniger ist ab 30 Euro erhältlich. Leistungsstärkere Profigeräte bekommst du ab etwa 180 Euro. Du siehst, dass der Preis somit eher variabel ist und von der Leistungsstärke abhängt.

Teppichreiniger Düsen Gardinen Vorhänge

Die schmale Polsterdüse ist für Matratzen, Vorhänge und Polster ideal. Verwendest du eine Fugendüse, reinige damit Fugen, Kanten und Ecken.

Gibt es die Möglichkeit Teppichreiniger zu mieten?

In größeren Städten hast du manchmal die Möglichkeit einen Teppichreiniger zu mieten. Das kann sich lohnen, denn die Anschaffungskosten dieser Geräte sind zum Teil hoch. Möchtest du den Reiniger nur kurzzeitig verwenden, ist das Mieten eine gute Idee.

Informiere dich im Internet über einen günstigen Verleih. In den Städten Duisburg, Hannover, Düsseldorf, München, Hamburg und Berlin findest du mit Sicherheit einen Verleih. In einigen Fällen bieten Obi und Rossmann auch das Ausleihen des Teppichreinigers an.

Teppichreinigungsgeräte können bei verschiedenen Anbietern ausgeliehen werden. Gerade die hohen Anschaffungskosten stehen manchmal in keinem Verhältnis zum Nutzen, dann lohnt es sich ein Gerät auszuleihen. Wenn Sie sich also keine eigenes Teppichreinigungsgerät kaufen möchten, können Sie einfache Reinigungsgeräte kostenlos in Drogerien mieten. Allerdings müssen Sie dann das spezielle Reinigungsmittel dazu kaufen, um das Gerät kostenlos ausleihen zu können. Auch Baumärkte bieten einen Leihservice für Teppichreinigungsgeräte an. Hier können Sie sich die Maschinen stundenweise ausleihen. Der Preis liegt dabei in der Regel zwischen 8 und 11 Euro für vier Stunden. Es ist empfehlenswert, sich frühzeitig bei dem jeweiligen Geschäft telefonisch zu erkundigen, ob ein Gerät zur Verfügung steht.

“Rossmann ermöglicht es dir ein Reinigungsgerät für maximal drei Tage kostenlos zu leihen. Ab dem dritten Tag bezahlst du fünf Euro täglich. Das bedeutet, dass du nur das entsprechende Reinigungskonzentrat kaufen musst.”

Wie verwende ich einen Teppichreiniger?

Nutzt du einen Teppichreiniger, läuft die Säuberung in vier Schritten ab. Erst beginnt die Vorwäsche gefolgt von der Hauptwäsche, dem Klarspülen und Absaugen.

Bei der Vorwäsche wird der Reiniger und das Wasser auf den Teppich gesprüht. Danach wartest du etwa zehn Minuten, sodass die Substanz einwirken kann. Beim Hauptwaschgang arbeitet sich die Bodendüse in den Teppich ein und löst dort den Schmutz.

Danach erfolgt das Abspülen mit Wasser, welches von der Absaugdüse wieder aufgenommen wird. Ebenso wird der Schmutz mit abgesaugt. Sobald der Teppich getrocknet ist, kannst du diesen mit deinem Staubsauger von Rückständen befreien.

Wie funktioniert ein Teppichreinigungsgerät?

Die meisten handelsüblichen Teppichreinigungsgeräte funktionieren ähnlich, dennoch sollten Sie die Unterschiede der Gerätetypen beachten. Die Teppichreinigungsmaschine wird meistens im Gewerbe genutzt und überall dort, wo großflächige Teppiche oder textile Auslegware ausgelegt ist. Bei dem Reinigungsvorgang saugt und wäscht das Gerät den Teppich innerhalb eines Vorgangs. Zunächst wird das Reinigungsgemisch über eine Düse auf den Teppich gesprüht, um so die Verschmutzungen in den Teppichfasern zu lösen. Dieses Reinigungsprinzip wird Sprühextraktionsverfahren genannt. Einige Modelle dieser Maschinen haben zwei separate Auffangbehälter, damit das saubere Wasser nicht mit dem Schmutzwasser vermischt wird.

Neben den klassischen Teppichreinigungsgeräten gibt es noch den Nasssauger. Dieser ähnelt in seiner Optik und Grundstruktur dem herkömmlichen Staubsauger. Allerdings gibt es einen zentralen Unterschied, denn der Nasssauger saugt nicht nur trockenen, sondern auch nassen Schmutz und Flüssigkeiten auf. Diese Geräte sind meistens sehr stabil und darüber hinaus besonders gut für Allergiker geeignet, da er Allergieauslöser, wie Tierhaare, Pollen und Hausstaubmilben entfernt. Zwar ist der Nasssauger an sich kein Teppichreinigungsgerät, dennoch kann dieser Sauger zur feuchten Reinigung von Teppichen genutzt werden. Dafür muss der Teppichboden zunächst mit Wasser und Seife oder einem Reinigungsmittel vorbehandelt werden, ehe dann der Schmutz abgesaugt werden kann.

Teppichreinger Staubsauger

Normale Staubsauger erreichen den Schmutz im Teppich nicht. Ein Teppichreiniger ist ideal, um tiefsitzende Verschmutzungen zu entfernen.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Teppichreiniger passt am besten zu Dir?

Es gibt vier unterschiedliche Varianten an Teppichreinigern. Zu diesen gehören:

  • Teppichschaum
  • Teppichshampoo
  • Reinigungspulver für Teppiche
  • Waschsauger

Einen Teppichboden kannst du manuell oder mit elektronischen Geräten säubern. Zur Unterstützung kannst du Schaum, Shampoo oder Pulver verwenden. Die Handhabung unterscheidet sich bei den Reinigern zum Teil.

Nachfolgend erfährst du mehr über die verschiedenen Arten an Säuberungsmitteln. Wir erklären dir die Unterschiede sowie Vor- und Nachteile der Produkte.

Microfasertuch feinporig

Mikrofasertuch Test 2019 | Vergleich der besten Mikrofasertücher

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Mikrofasertuch Test 2019. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Mikrofasertücher. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir… ... weiterlesen

Was ist ein Waschsauger und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Der Waschsauger gleicht einem normalen Staubsauger, besitzt jedoch eine Saugdüse und Sprühfunktion. Über die Sprühdüse kannst du die Reinigungsflüssigkeit auf deinem Teppich ausbreiten. Im Anschluss wird diese mit dem Schmutz über die Saugdüse aufgesaugt.

Vorteile

  • Ideal für Polster und Fahrzeuginnenräume
  • Eignet sich zum Säubern großer Flächen
  • Schonendes Arbeiten für den Rücken

Nachteile

  • Trocknungszeit
  • Teuer

Möchtest du größere Flächen effektiv säubern, lohnt sich ein Waschsauger. Wähle ein hochwertiges Produkt, um Flüssigkeitsansammlungen in deinem Teppich zu vermeiden.

Was ist ein Teppichreinigungspulver und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Das Pulver zum Reinigen von Teppichen ist einfach zu verwenden. Du streust das Produkt auf den Teppich und arbeitest dieses mit einer Bürste ein. Danach lässt du es eine kurze Zeit einwirken und entfernst es mit dem Staubsauger.

Vorteile

  • Ohne Trocknungszeit
  • Preiswert
  • Ideal zum gezielten Fleckenentfernen

Nachteile

  • Manuelles Einarbeiten notwendig
  • Pulverrückstände sind möglich
  • Für einige Teppicharten ungeeignet

Hast du dein Getränk auf den Teppich geschüttet, kann das Pulver zügig helfen. Beachte, dass das Verteilen des Pulvers manchmal etwas schwierig ist.

Was ist ein Teppichshampoo und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Mit einem Teppichshampoo kannst du deinen Teppich porentief säubern. Dabei wird das Shampoo in die Maschine gegeben. Das passende Gerät kannst du in einem Baumarkt leihen, sodass du deinen Teppich preiswert reinigen kannst.

Vorteile

  • Antistatischer Schutz bleibt zurück
  • Zur Polster- und Fahrzeuginnenraumreinigung ideal
  • Anschaffung ist preiswert

Nachteile

  • Trocknungszeit
  • Lediglich mit einem Spezialgerät einsetzbar

Macht es dir nichts aus zum Baumarkt zu fahren, darfst du dich über ein tolles Reinigungsergebnis freuen. Für Berber- und Hochflorteppiche ist diese Reinigungsart eine gute Wahl, denn sie erfolgt sehr schonend.

Was ist Teppichschaum und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Ebenso wie das Reinigungspulver für Teppiche trägst du den Schaum auf. Danach wird dieser mit einer Bürste eingearbeitet. Wenn der Schaum getrocknet ist, kannst du diesen absaugen. Das dauert meist ein bis zwei Stunden.

Vorteile

  • Preiswerter Einkauf
  • Leicht handzuhaben
  • Gebrauchsfertig

Nachteile

  • Manuelles Einarbeiten notwendig
  • Einwirkzeit ist lang

Verwendest du den Teppichschaum, musst du deinen Körper einsetzen. Dafür ist der Schaum besonders leicht einzuarbeiten und ermöglicht dir ein sanftes Reinigen.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Teppichreiniger miteinander vergleichen?

Gibt es Alternativen zu einem Teppichreinigungsgerät?

Wenn Sie sich kein eigenes Teppichreinigungsgeräte kaufen oder leihen möchten, gibt es noch weitere Alternativen. Hausmittelchen, wie Backpulver, Salz, Waschmittel oder Essig, helfen gegen schwache Verschmutzungen. Auch Drogerien bieten eine kostengünstige und breite Palette von Reinigungsmitteln an. Diese Pulver, Shampoos oder Schäume zur Teppichreinigung sind hier schon ab 4 Euro pro Packung erhältlich. Diese Mittel werden auf den Teppich aufgetragen, eingerieben und nach einer Einwirkzeit einfach wieder abgesaugt. Falls Sie umweltfreundlichere Reinigungsprodukte verwenden möchten, finden Sie diese in vielen Bio-Märkten. Zwar sind diese in der Regel etwas teurer als die chemischen Reiniger, kommen dafür aber ohne Tierversuche oder Gentechnologien aus.

Wenn Sie den Teppich nicht selbst reinigen möchten, können Sie dies natürlich auch durch einen Experten oder eine professionelle Reinigung machen lassen. Dies empfiehlt sich, bei sehr stark verschmutzten, besonders empfindlichen oder hochwertigen Teppichen. Die Preise hängen dabei von der Größe, Qualität und Art des Teppichs ab. Im Durchschnitt müssen Sie mit einem Preis von 10 bis 30 Euro pro Quadratmeter rechnen, dabei sind Orient- und Seidenteppiche am teuersten.

Wir erklären dir im Anschluss die Faktoren, die bei der Wahl eines Teppichreinigers wichtig sind. Dadurch findest du noch einfacher ein geeignetes Gerät. Achte beim Kauf deines Teppichreinigers auf:

  • Polsterdüse/Fugendüse
  • Teppichdüse
  • Leistung
  • Behältervolumen
  • Artikelgewicht
  • Produktmaße

Nachfolgend erfährst du mehr über die einzelnen Punkte, sodass du sie einfach einordnen kannst.

Produktmaße

Es gibt Teppichreiniger in verschiedenen Maßen. Hast du wenig Platz im Haus, achte auf die Abmessungen von Produkten. Es kann zu Platzproblemen kommen, denn auch normale Staubsauger nehmen viel Raum ein.

Wenn du möchtest, verstaue den Reiniger in einem Schrank. Deshalb empfiehlt es sich den Schrank und den Teppichreiniger auszumessen. Bist du dir unsicher, wähle ein sehr kleines Gerät, für welches du problemlos einen Platz findest.

Artikelgewicht

Ein Reiniger sollte handlich sein, denn so kannst du diesen problemlos transportieren. Das bedeutet für dich auch, dass du das Gerät beim Arbeiten mühelos schieben und bewegen kannst. Eine Teppichreinigung ist somit keine qualvolle Aufgabe, sondern einfach möglich. Ein geringeres Artikelgewicht steht dabei in Verbindung mit einer komfortablen Handhabung.

Behältervolumen

Das Behältervolumen ist ein wichtiger Aspekt beim Kauf eines Teppichreinigers. Das Gerät saugt den Schmutz auf und fängt diesen im Behälter auf. Wählst du ein Gerät mit einem kleinen Fassungsvermögen, musst du bei diesem öfter den Behälter leeren. Ideal sind Behälter mit einem Volumen von vier bis zehn Litern.

Leistung

Die Leistung ist vom Motor des Geräts abhängig und beeinflusst auch den Stromverbrauch. Beachte, dass die Motorleistung keinen Einfluss auf das Reinigungsergebnis hat. Das liegt daran, dass eine hohe Wattleistung kein tadelloses Ergebnis garantiert.

Wählst du einen Teppichreiniger mit 3000 Watt aus, ist dieser leistungskräftig, benötigt jedoch viel Strom. Suchst du einen energiesparsamen Reiniger, achte auf die Wattleistung.

“Ein klassischer Teppichreiniger besitzt eine Leistung von 1200 bis 1600 Watt.”

Teppichdüse

Die meisten Menschen reinigen das Laminat, den Bodenbelag, Teppich und die Fliesen mit einer einzigen Bürste. Im schlimmsten Fall kann es so zu Beschädigungen kommen.

“Eine Teppichdüse eignet sich für Hart- und Teppichböden. Dabei kannst du den Borstenkranz ein- und ausfahren. Auf diese Weise verhinderst du bei Hartböden ein Verkratzen deines Bodens.”

Polsterdüse/Fugendüse

Eine kleine Polsterdüse ist für Matratzen, Vorhänge und Polster ideal. Mit einer Düse für Fugen säuberst du auch Kanten und Ecken. Eine Polsterdüse dringt tief in die Ritzen deiner Polster ein und säubert diese. Durch eine Fugendüse erreichst du selbst kleine Räume hinter Möbelstücken.

Wissenswertes über Teppichreiniger – Expertenmeinungen und Rechtliches

Wieviel kostest die Teppichreinigung professionell?

Wie hoch die Kosten für eine Teppichreinigung sind, hängt vom Teppich ab. Schon ab 13 Euro pro Quadratmeter kannst du eine Reinigung für synthetische Teppiche erhalten. Hast du einen Teppich aus Seide, musst du mit 35 Euro pro Quadratmeter rechnen.

Fazit zum Teppichreiniger

Alles in allem empfehlen sich maschinelle Teppichreiniger, wenn Sie viele und eher pflegeleichte Teppiche haben und diese regelmäßig reinigen möchten. Wenn Sie eher selten ihre Teppiche reinigen oder nur wenige Teppiche besitzen, empfiehlt es sich ein Reinigungsgerät auszuleihen oder es mit einem günstigen Reinigungsmittel zu versuchen. Prüfen Sie also, ob der Wert des zu reinigenden Teppichs den Kaufpreis einer Teppichreinigungsmaschine rechtfertigt. Wenn Sie einen sehr hochwer­tigen Teppich reinigen lassen wollen, ist die Reinigung durch einen Experten die sichere und zu empfehlende Variante. Insgesamt sind Teppichreiniger eine gute und meistens kostengünstigere Alternative zu einer professionellen Teppichreinigung, einzig die Arbeit müssen Sie natürlich selber erledigen.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • Curatola G.: Teppiche: Materialien, Knüpfarten, Muster, Geschichte, Herkunft, Delphin Verlag, München, 1981.
  • https://www.dm.de/services/services-im-markt/sapur-c537702.html

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/photos/reinigung-aufr%C3%A4umen-381089/
  • https://pixabay.com/de/photos/vorhang-gardine-b%C3%BChne-theater-rot-941716/
  • https://pixabay.com/de/photos/staubsauger-teppichreiniger-657719/

 

 

 

Letzte Aktualisierung am 13.12.2019 um 02:03 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge