Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Dampfreiniger Test 2019. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Dampfreiniger. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, den für Dich am besten geeignete Dampfreiniger zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir

Inhaltsverzeichnis:

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Mit einem Dampfreiniger kannst du chemiefrei, umweltfreundlich und besonders gründlich deinen Haushalt saubermachen.
Bevor du dir einen Dampfreiniger kaufst, solltest du überlegen, wo er am meisten zum Einsatz kommt und ihn dementsprechend auswählen.
Der Dampfbesen ist eher für die Reinigung der Fußbodenflächen gedacht, während du einen Dampfreiniger auch im Haushalt einsetzten kannst. Zusätzlich gibt es noch den Dampfsauger, der wie ein Staubsauger genutzt wird.
dabei helfen sollen, den richtigen Dampfreiniger zu kaufen.

Dampfreiniger Test: Das Ranking

Platz 1: Kärcher Dampfreiniger SC 5 EasyFix

Der Kärcher hat eine stu­fen­lose Dampf­men­gen­re­gu­lie­rung mit „Vapo­Hydro“-Funk­tion: heißes Wasser wird bei­ge­mengt und spült Sch­mutz weg
durch Dampf­bü­ge­leisen erwei­terbar mit: Iron Kit

Einschätzung der Redaktion
In Verbindung mit der Bodendüse EasyFix gestaltet sich die Reinigung mit dem leistungsstarken Dampfreiniger SC 5 EasyFix besonders ergonomisch und komfortabel. Besonderen Reinigungskomfort bietet auch die VapoHydro-Funktion: Auf Wunsch kann heißes Wasser hinzugefügt und der vom Dampf gelöste Schmutz somit einfach und komfortabel weggespült werden. So einfach kann’s gehen.
So sind die Kundenbewertungen

Die durchschnittlichen Bewertungen belaufen sich auf 4,2 bis 5 Sterne. Dabei wurde der Kärcher Dampfreiniger SC 5 EasyFix von 88 Prozent der Rezensenten positiv bewertet. Die positiven Bewertungen beziehen sich auf folgende Punkte:

  • Schnelle Aufheizzeit
  • Sicherheit
  • Großer Wassertank

Negativ, als mit einem oder zwei Sternen wurde der Dampfreiniger von 11 Prozent der Rezensenten bewertet. Die Kritik richtete sich an folgende Punkte:

  • Verschluss des Wassertanks öffnet sich schwierig
  • Zusatzbürsten verformen sich nach kürzester Zeit
FAQ

Kann man auch Böden aus PVC mit dem Kärcher SC 2 / SC 1020 Dampfreiniger sauber machen?

Ja, der Kärcher Dampfreiniger ist zum Reinigen von PVC-, Fließen- und Laminatböden bestens geeignet.

Platz 2: Kärcher Dampfreiniger SC 3 mit Zubehör

Angebot
Kärcher Dampfreiniger SC 3
477 Bewertungen

Der Kärcher Dampfreiniger SC 3 sieht optisch wie ein ganz normaler Staubsauger aus und reinigt verschiedenste Oberflächen mittels Wasserdampf.

Einschätzung der Redaktion
Dieser Dampfreiniger arbeitet mit einer Leistung von 1.900 Watt und erzeugt damit einen sehr guten Dampfdruck von 3,5 bar, der problemlos sehr die stärksten Verschmutzen ganz einfach beseitigt. In nur 30 Sekunden ist der 1 Liter große Wassertank aufgezeigt und die Reinigung kann beginnen. Um die Lebensdauer des Dampfreinigers zu erhöhen, kannst du eine mitgelieferte Entkalkungskartusche nutzen. Die Abmessungen von 49,5 x 29,5 x 26 cm sowie ein Gewicht von 3,1 Kilogramm machen den Dampfreiniger kompakt und lassen ihn in jeder Ecke der Wohnung unauffällig verstauen.
So sind die Kundenbewertungen

Insgesamt wurde der Dampfreiniger von 326 Rezensenten bewertet und erhielt eine durchschnittliche Bewertung von 4,0 bis 5 Sternen. Damit wurde das Gerät von 76 Prozent der Käufer positiv bewertet. Die folgenden Punkte wurden positive hervorgehoben:

  • Viele Bürsten im Zubehör
  • Sehr gute Reinigungskraft
  • Überall einsetzbar

Der Kärcher Dampfreiniger SC 3 wurde von nur 18 Prozent der Käufer negativ, also mit einem oder zwei Sternen bewertet. Die folgenden Punkte wurden kritisiert:

  • Kabel ist zu kurz
  • Manche Düsen sind undicht
FAQ

Ist es möglich, mit dem Kärcher Dampfreiniger SC 3 das Fahrzeug von außen zu reinigen?

Grundsätzlich sollte es kein Problem darstellen. Das ist zwar kein Hochdruckreiniger, doch die etwas Mühe sollte die Reinigung klappen. Kommt ein trocknes Tuch zum Einsatz, entstehen auch keine Streifen an dem Auto.

Platz 3: Clatronic Dampfreiniger DR 3280

Angebot
Clatronic Dampfreiniger 4 Bar DR 3280 silber
475 Bewertungen

Um glatte Flächen aller Art hygienisch sauber zu bekommen, ist ein Dampfreiniger das richtige Gerät.

Einschätzung der Redaktion
Der Clatronic Dampfreiniger DR 3280 bringt eine maximale Leistung von 1.500 Watt und erreicht damit einen Dampfdruck von 4,0 bar. Mit so viel Dampfdruck sollten hartnäckige Verschmutzungen schnell und einfach entfernt sein. Allerdings kämpft sich das Gerät etwas mühevoll durch die Verschmutzungen und das bei einer dermaßen hohen Dampfleistung. Mit den Abmessungen von 28,5 x 67 x 26 cm und einem Gewicht von 6 Kilogramm gehört das Gerät zu den größeren und schwereren auf dem Markt.
So sind die Kundenbewertungen

Derzeit wurde das Gerät auf Amazon von 414 Kunden bewertet und erhielt eine durchschnittliche Bewertung von 3,6 Sternen. Insgesamt beteiligten sich 65 Prozent an der positiven Bewertung. Folglich wurden folgende Punkte sehr gelobt:

  • Reinigungsresultate fallen sehr gut aus
  • Einfache Handhabung

Mit einem oder zwei Sternen wurde der Dampfreiniger von Clatronic von 26 Prozent der Rezensenten negativ bewertet. Die negative Bewertung richtete sich an folgende Punkte:

  • Viel zu schnell defekt
  • Zu wenig Dampfkraft
FAQ

Was ist die maximale Temperatur, die der Dampfreiniger Clatronic DR 3280 erreicht?

Der Dampfreiniger Clatronic DR 3280 erreicht eine maximale Temperatur von 150 Grad Celsius. Die Temperatur reicht aus, um 99,99 Prozent aller Bakterien zu töten.

Platz 4: Sichler tragbarer Dampfreiniger

Der Handdampfreingier von Sichler überzeug imer Vergleich mit anderen Geräten dieser Art vor allem mit seinem großen Zubehörset, in welchem viele Spezialaufsätze bereits enthalten sind.

Einschätzung der Redaktion
Die maximale Leistung des tragbaren Dampfreinigers von Sichler weicht etwas von den anderen Geräten ab und liegt bei 1.000 Watt. Trotzdem schafft das Gerät einen maximalen Dampfdruck von 3,2 bar zu erreichen und das ist ein guter Wert. Nach nur 3 bis 5 Minuten Aufheizzeit ist der Dampfreiniger einsatzbereit. Mit einem 330 Milliliter Wassertank ist der Sichler Dampfreiniger eher für kleinere Bodenflächen geeignet. Sollte im Wassertank ein viel zu hoher Druck aufgebaut werden, sorgt der Sicherheitsventil dafür, dass der Druck entweichen kann. Das Gerät ist sehr kompakt und leicht, denn seine Abmessungen liegen bei 27 x 23,8 x 15,8 cm und das Gewicht liegt bei nur 1,6 Kilogramm.
So sind die Kundenbewertungen

Durchschnittlich bekam der Sichler Dampfreiniger eine positive Bewertung von 3,3 bis 5 Sternen und wurde von insgesamt 58 Prozent der Rezensenten positiv bewertet. Das sind die Punkte, die besonders gelobt wurden:

  • Für die Leistung von 1.000 Watt eine gute Aufheizzeit
  • Reichlich Zubehör
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Mit nur einem oder zwei Sternen wurde der tragbare Dampfreiniger von 31 Prozent der Nutzer bewertet. Die Kritik richtete sich an die folgenden Punkte:

  • Zu niedrige Dampfleistung
  • Verarbeitung lässt zu Wünschen übrig
FAQ

Über welche Länge verfügt das Stromkabel des Geräts?

Die Länge des Stromkabels liegt bei 2,8 Meter.

Platz 5: Comforday Handdampfreiniger All in One

Der Comforday Handdampfreiniger All in One ist sowohl Draußen (im Freien) als auch Drinnen anwendbar.

Einschätzung der Redaktion
Der Comforday Handdampfreiniger ist ein All-in-One Gerät, welches mit einer maximalen Leistung von 1.050 Watt ausgestattet ist. Damit erzeugt der Dampfreiniger einen Dampfdruck von 3 bar und verfügt über eine Dampfstufenregulierung. Der Wassertank weist ein Fassungsvolumen von 240 Milliliter auf und reicht somit für eine 15 Minuten Nutzung mit Volldampf. Bei den Abmessungen von 25,8 x 23,8 x 14,6 cm und dem Gewicht von knapp 2 Kilogramm werden sich wahrscheinlich viele Nutzer erfreuen, denn das Gerät ist kompakt und lässt sich einfach verstauen.
So sind die Kundenbewertungen

In Durchschnitt wurde der All-in-One Handdampfreiniger mit einer Bewertung von 4,1 bis 5 Sternen ausgezeichnet. Die positive Bewertung kam von 80 Prozent der Käufer. Der meiste Lob richtete sich an folgende Punkte:

  • Solide Reinigungsleistung
  • Handlich und klein
  • Verschiedenes Zubehör

Nur 14 Prozent der Käufer haben den Dampfreiniger von Comforday negativ, also mit einem oder zwei Sternen bewertet. Die negative Bewertung richtete sich an folgende Punkte:

  • Einige Teile des Geräts waren defekt
  • Kleiner Wassertank
FAQ

Mit viel Grad Celsius kommt der Dampf aus dem Dampfreiniger?

Der Dampf kommt mit 100 Grad Celsius und das reicht vollkommen aus, um 99,99 Prozent der Bakterien abzutöten.

Platz 6: Kärcher Dampfsauger Typ SV 7

Ein Dampfsauger unterscheidet sich zu anderen Dampfgeräten dadurch, dass er den Schmutz nicht mittels Tuch wegwischt, sondern einfach aufsaugt.

Einschätzung der Redaktion
Das ist der leistungsstärkste Dampfreiniger von Kärcher in unserem Test, denn er kommt mit einer maximalen Leistung von 2.200 Watt. Folglich erreicht er einen Dampfdruck von 4 bar und verfügt über eine fünfstufige Regulierung der Dampfmenge. Leider beträgt die Aufheizzeit stolze 5 Minuten, was bei einer dermaßen hohen Leistung etwas seltsam rüberkommt. Der Wassertank verfügt über ein Fassungsvermögen von 0,5 Liter und eignet sich sehr gut zum Reinigen von größeren Bodenflächen. Es gibt auch eine Kindersicherung, die dafür sorgt, dass die Dampffunktion nicht von Kindern betätigt werden kann. Mit den Abmessungen von 33 x 51 x 34 cm ist das nicht der kleinste Dampfreiniger. Beim Gewicht hat Kärcher ebenfalls nicht gespart und so wiegt der Dampfreiniger Typ SV 7 stolze 9,1 Kilogramm. Damit gehört er eindeutig zu den schwereren Geräten.
So sind die Kundenbewertungen

Die positiven Bewertungen erhielt der Kärcher Typ SV 7 Dampfsauger von 54 Prozent aller Rezensenten im Internet. Dabei richteten sich die positiven Bewertungen an folgende Punkte:

  • Gutes Tankvolumen
  • Einfache Handhabung
  • Gute Reinigungsresultate

Mit einem oder zwei Sternen wurde der Dampfsauger von Kärcher von 37 Prozent der Kunden negativ bewertet.

Die Kritik richtete sich an folgende Punkte:

  • Das Netzkabel verfügt über keine Aufrollautomatik
  • Die Saugtaste wird leicht aus Versehen benötigt
FAQ

Wie ist die Saugleistung, wenn man Tiere im Haushalt hat und das Tierfell aufgesaugt werden muss?

Für den Kärcher SV 7 Dampfsauger stellt das Aufsaugen von Tierhaaren kein Problem dar. Er kommt mit dieser Aufgabe gang gut zurecht.

Platz 7: Vileda Steam Dampfmopp

Ein Dampfmopp, auch Dampfbesen genannt, ist handlich, leicht und somit einfacher zu verstauen.

Einschätzung der Redaktion
Der Vileda Steam Dampfreiniger arbeitet mit einer Höchstleistung von 1.550 Watt und schafft eine unfassbare Aufheizzeit von 15 Sekunden. Mit dieser Leistung schafft das Gerät einen Dampfdruck von 2,3 bar zu erzeugen. Wenn du in einer größeren Wohnung wohnst, ist der Dampfreiniger ideal geeignet, denn mit einem 400 ml Wassertank lässt sich eine Bodenfläche von 90 Quadratmeter reinigen. Mit den Abmessungen von 14,7 x 25,6 x 68,7 cm und einem Gewicht von nur 3,1 Kilogramm gehört das Gerät zu den kompakten und leichten in seiner Kategorie. Einen großen Vorteil bildet der 6 Meter lange Kabel, der eine praktisch und mobile Reinigung ermöglicht, ohne jedes Mal das Gerät an eine andere Steckdose anschließen zu müssen.
So sind die Kundenbewertungen

Insgesamt wurde der Dampfmopp von Vileda Steam mit einer positiven Bewertungen von 81 Prozent der Rezensenten ausgezeichnet. Die Bewertung liegt im Durchschnitt bei 4,2 bis 5 Sternen. Vor allem wurden folgende Punkte positiv hervorgehoben:

  • Handhabung ist relativ einfach
  • Superschnelle Aufheizzeit
  • Gutes Reinigungsresultat

Nur 12 Prozent von den Käufern haben sich zu einer negativen Bewertung entschlossen. Dabei bewerteten sie das Gerät mit einem oder zwei Sternen. Das sind die besagten Kritikpunkte:

  • Das Kabel ist viel zu kurz
  • Der Wassertank muss ständig nachgefüllt werden
FAQ

Darf man auch etwas von dem Reinigungsmittel in den Wassertank geben?

Nein, man sollte auf keinen Fall irgendein Reinigungsmittel in den Wasserstand füllen. Sollte das Gerät streifen hinterlassen, liegt es vermutlich daran, dass man mit zu viel Wasserdampf arbeitet. Du kannst versuchen statt Leitungswasser, destilliertes Wasser zu nehmen.

Dampfreiniger bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir diesen Dampfreiniger Test (https://www.test.de/Dampfreiniger-Keiner-ist-gut-1523412-0/) finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Dampfreiniger finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines Dampfreinigers achten solltest

Was ist ein Dampfreiniger?

Möchtest du Oberflächen schonend reinigen, dann ist der Dampfreiniger genau das Richtige für dich. Es gibt Dampfreiniger in verschiedenen Formen zu kaufen. Optisch sehen sowohl Dampfsauger als auch Bodendampfreiniger gleich aus.

Ein Dampfreiniger reinigt schonend verschiedene Bodenoberflächen

Dampfreiniger auf Parkett

Holz-, Parkett-, Laminatböden mit Dampfreinigung im Raum.

Ein Dampfbesen hat ungefähr die Form eines Mopps. Bei dem Handdampfreiniger handelt es sich um ein Gerät, welches die gleichen Aufgaben wie der Bodendampfreiniger erfüllt, nur deutlich kleiner und somit handlicher ist. Jedes Gerät ist mit einem eigene Wassertank ausgestattet. Hier wird das Wasser gefüllt und dadurch wird der Dampf erzeugt. Sobald das Gerät die notwendige Temperatur erreicht hat, wird aus dem Wasser Wasserdampf erzeugt.

Die sogenannte Aufheizzeit variiert von Gerät zu Gerät. Folglich schaffst du selbst die fettigsten und öligsten Verschmutzungen ohne den Einsatz von schädlichen Chemikalien zu beseitigen. Damit die zu reinigende Oberfläche nicht beschädigt wird, arbeiten haushaltsübliche Dampfreiniger mit einer vergleichsweise niedrigen Temperatur und einem geringen Dampfdruck. Die Reinigung mit einem Dampfreiniger stellt sich als besonders umweltfreundlich dar, weil du die Oberflächen nur mit Wasser reinigst.

„Der heiße Dampf putzt von selbst den hartnäckigen Schmutz weg und das ohne den Einsatz von Chemikalien.“

Worauf sollte man beim Kauf eines Dampfgerätes achten?

Um das geeignete Modell aussuchen zu können, musst du mit dir selbst vereinbaren, wo das Gerät zum Einsatz kommen soll. Deshalb ist es empfehlenswert vor dem Kauf zu überlegen, wofür du das Gerät tatsächlich benötigst. Möchtest du schwer erreichbare Stellen, wie z. B. Fugen von dem Küchenherd oder schmale Ecken putzen, solltest du lieber nicht zu dem Bodendampfreiniger greifen. An dieser Stelle macht sich vielmehr ein Handdampfreiniger sinnvoll. Deswegen solltest du genau vor dem Kauf überlegen, wofür du das Gerät nutzen möchtest. Wir haben für dich eine kleine Liste zusammengestellt, die dir dabei helfen soll, die wichtigsten Fragen vor dem Kauf abzuhacken:

  • Gibt es im Lieferumfang verschiedenes Zubehör wie z. B. Punkstrahldüse, Fensterdüse, Bürstenaufsatz und andere Artikel?
  • Ist das Gerät mit einer soggenanten Bügelfunktion ausgestattet?
  • Über welches Gewicht und welche Größe verfügt das Gerät?
  • Wie sieht es mit der Wattanzahl des Geräts aus? Ist das Gerät leistungsstark?
  • Wie lange dauert die Aufheizzeit des Geräts?
  • Wie groß ist der Wassertank und lässt sich dieser abnehmen?
  • Sind im Lieferumfang Mikrofaserreinigungstücher enthalten und wenn ja, darf man Mikrofaserreinigungstüchter von anderen Herstellern verwenden?
  • Wie lang ist das Netzkabel?
  • Ist das Gerät mit einer Wasserfüllstandanzeige ausgestattet? Gibt es einen Messbecher für die Abmessung der maximalen Einfüllmenge?
  • Ist die Gebrauchsanweisung leicht zu verstehen und ist diese in deutscher Sprache verfasst?
  • Gibt es einen Schalter, der den Dampfaustritt stoppt?
  • Gibt es irgendeine Schutzvorrichtung wie beispielsweise eine Kindersicherung?

Michael Hurfberg ist ein Experte für Haushaltsprodukte und er sagt: „Die Reinigungsleistung verbessert sich mit der höheren Leistungsaufnahme.“

Was kostet ein Dampfreiniger?

Die Preise variieren je nach Art und Modell des Dampfgeräts. Der Preis ist immer individuell und hängt auch mit dem Hersteller sowie mit den angebotenen Zubehörteilen zusammen. Hier ist eine Liste mit den Preisen für die verschiedenen Dampfreiniger:

DampfgerätPreis
Dampfreiniger/BodendampfreinigerUngefähr 95 bis 600 Euro
Dampfbesen/DampfmoppUngefähr 45 bis 200 Euro
DampfsaugerUngefähr 95 bis 200 Euro
HanddampfreinigerAb 30 Euro
Kabelloser DampfreinigerAb 25 Euro
Ein normaler Dampfreiniger kostet deutlich weniger, als ein Dampfreiniger mit einer inkludierten Bügelstation. Außerdem kannst du im Internet die ganzen Modelle und Arten miteinander vergleichen und sicherlich das günstigste Gerät online kaufen.

Wie arbeitet ein Dampfreiniger?

In zwei Arbeitsschritten erfolgt die Arbeitsweise eines Dampfreinigers. Der erste Schritt umfasst eine Lösung des Schmutzes mittels heißen Wasserdampfs. Anschließend kommt der zweite Schritt, indem ein Tuch den aufgelösten Schmutz wegwischt. Wenn wir über den klassischen Dampfreiniger sprechen, meinen wir ein Gerät, welches optisch genauso wie ein Staubsauger aussieht. Lediglich vom Aufbau her unterscheiden sich die beiden Geräte voneinander. Jeder Dampfreiniger ist mit einem Wassertank ausgestattet. Dieser wird mit Wasser gefüllt, damit das Gerät Dampf erzeugen kann.

Das Wasser wird so stark erhitzt, dass sich Wasserdampf bildet und an die zu reinigende Oberfläche abgegeben wird. Der heiße Wasserdampf kommt aus der Bürste oder Düse mit einem Druck heraus. Über die Düse ist meistens ein Tuch gespannt, welches den gelösten Schmutz auffängt.

Welche Oberflächen dürfen mit dem Dampfreiniger bearbeitet werden?

Ein Dampfgerät ist ein universell einsetzbares Gerät, welches zum Saubermachen von Boden- oder anderen Oberflächen dient. Mit jedem Jahr steigt die Nachfrage nach einem Dampfreiniger, weil du für das Putzen keine Reinigungsmittel benötigst und somit die Umwelt schonst. Diese Oberflächen lassen sich mit einem Dampfreiniger saubermachen:

  • Laminat
  • Fliesen
  • Teppich
  • Parkett
  • Möbel
  • Bad
  • Fenster
  • Küche
  • Polster

Außerdem kannst du Kalkablagerungen, Schutz und Fettspuren bestens mit einem Dampfreiniger beseitigen. „Bei Parkett- und Korkböden ist besondere Vorsicht geboten. Wir empfehlen nicht mit dem Dampf zu arbeiten, wenn der Parkettboden nicht versiegelt ist. Um hier auf Nummer sicher zu gehen, empfehlen wir zu einem Mopp zu greifen.“

Kann man sich einen Dampfreiniger mieten?

Ja. Es gibt heutzutage einige Anbieter, die Dampfreiniger zum Mieten anbieten. Im Internet findest du zahlreiche Internetseiten, die an Privatpersonen Dampfgeräte vermieten. Zum Beispiel kannst du dich auf die Webseite usetwice kannst du einen Dampfreiniger online mieten und anschließend persönlich abholen. Hier kannst du täglich oder wöchentlich ein Dampfgerät mieten. Allerdings gibt es Mietbedingungen, die du einhalten musst. Zum Beispiel wird vor der Vermietung eine Kaution in Höhe von 80 Euro fällig. Die Kaution bekommst du nach der Benutzung wieder zurück. Der Anbieter verlangt die Kaution für den Fall, dass der Dampfreiniger beschädigt wird. Die Mietkosten sind verhältnismäßig nicht hoch und so zahlst du für einen Miettag 10 Euro und für eine Woche 30 Euro.

Wo kann man einen Dampfreiniger kaufen?

Du kannst ein Dampfreinigungsgerät entweder online oder in einem Elektrofachgeschäft kaufen. Jedoch bekommst du im Internet eine deutlich größere Auswahl zur Verfügung gestellt und kannst zwischen vielen verschiedenen Geräten aussuchen. Im Fachhandel bekommst du eine persönliche Beratung und profitierst von der Produktnähe. Das heißt, du kannst das Produkt direkt sehen und anfassen und dir die erste Meinung bilden. Solltest du eine persönliche Beratung begrüßen, ist der Fachhandel genau die richtige Adresse für dich. Es gibt aber auch die Möglichkeit, einmal jährlich an der Vorführung des Herstellers teilzunehmen. Hier präsentiert der Hersteller seine Produkte und das könnte die persönliche Beratung im Fachhandel ersetzen. Über die jeweiligen Termine kannst du dich auf der Homepage des Herstellers informieren. Wir haben eine kleine Liste mit den Geschäften zusammengestellt, die Dampfreiniger in ihrem Sortiment anbieten:

  • eBay
  • Amazon
  • Media Markt
  • Conrad
  • Saturn
  • Red Zac
  • Otto
  • Quelle
  • Universal

Was ist der Vorteile eines Dampfgerätes anderen Geräten oder einem Staubsauger?

Es gibt viele Gründe, die für den Kauf eines Dampfreinigers sprechen. Schließlich verzichtest du komplett auf chemische Reinigungsmitteln und der Dampf kann verschiedene Gerüche neutralisieren. Folglich musst du in deiner Küche nie wieder mit Chemikalien arbeiten, um hartnäckige Fettflecken zu entfernen. Ohne chemische Reinigungsmitteln verläuft die Reinigung schnell und mühelos. Sollte dein Boden aus Fliesen oder Steinen bestehen, kommt der Dampfreiniger als einziges Gerät in die Vertiefungen und Fugen rein und befreit diese vom hartnäckigen Schmutz. Auf lange Sicht schonst du deinen Geldbeutel, da du nicht ständig zum Drogeriemarkt fahren musst, um teure Reinigungsmittel zu kaufen.

Das sind die Problemzonen, die beim Reinigen mit gewöhnlichen Reinigungsmitteln trotzdem dreckig bleiben: Duschkabinen, Fugen, WC-Becken, Kanten, Ecken, Abflüsse, Ritzen und Überläufe von den Waschbecken. Für einen Dampfreiniger sind das keine Problemzonen, denn der Dampf erreicht jede Stelle effektiv und beseitigt den Schmutz.

Die Fensterreinigung war noch nie so einfach, wie mit einem Dampfreiniger. Es entsteht kein Schmierfilm und es bilden sich keine Putzstreifen, die sich in der prallen Sonne bemerkbar machen. Mit einem nötigen Zubehör bzw. einem speziellen Aufsatz, wird sogar das Bügeln von Wäsche ermöglicht. Wenn du mit Chemikalien deine Wohnung putzt, verwendest du meistens einen Schwamm, der mit einer kratzigen Stelle ausgestattet ist. Diese kratzige Stelle beschädigt ganz leicht die Oberflächen und macht unschöne feine Kratzer. Beim Putzen mit einem Dampfreiniger kann das nicht passieren. Es gibt Menschen, die auf Staub und Schmutz allergisch reagieren. Der Dampf kann bis zu 98 Prozent der Milben abtöten und das gelingt keinem Staubsauger.

 

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Dampfreiniger passt am besten zu Dir?

Es gibt sieben verschiedene Typen-Arten und so werden sie genannt:

  • Dampfreiniger
  • Dampfbesen
  • Industriedampfreiniger
  • Dampfsauger
  • Fensterreiniger/Fenstersauger
  • Handdampfreiniger
  • Kabelloser Dampfreiniger

Je nach Art des Dampfreinigers, lässt er sich vielseitig einsetzen. Jeder von den oben genannten Dampfreiniger hat seine Vor- und Nachteile. Im Weiteren möchten wir die einzelnen Dampfreiniger-Arten etwas näher beschreiben und dir einen Überblick geben, wie sich die einzelnen Geräte voneinander unterscheiden. Folglich kannst du für dich eine bessere Entscheidung treffen, welches Gerät für dich geeignet ist.

Was genau ist ein Dampfreiniger und welche Vor- und Nachteile hat er?

Der Dampfreiniger wird auch als Bodendampfreiniger genannt und sieht optisch wie ein ganz normaler Staubsauger aus. Er reinigt die Bodenoberflächen mit einem heißen Wasserdampf. Solche Geräte lassen sich bestens im Haushalt, im Garten oder sogar im Auto anwenden. Du kannst z. B. Fliesen, Teppiche, Laminat- und Parkettböden mit einem Dampfreiniger saubermachen. Es kommt auf das jeweilige Modell an, denn du kannst an den Schlauch verschiedene Düsen für Fugen, Fenster oder den Küchenherd aufsetzen. So kannst du selbst die schwer erreichbare Stellen besser säubern. Ein Dampfreiniger ist in der Regel mit einem größeren Wassertank von bis zu 2 Liter ausgestattet.

Vorteile

  • Chemische Reinigungsmittel sind nicht notwendig
  • Zum Putzen von vielen verschiedenen Oberflächen geeignet
  • Streifenfrei (für Fenster geeignet)
  • Umweltfreundlich
  • Fettige und schwer erreichbare Stellen werden gereinigt
  • Universell einsetzbar (Haus, Garten und Auto)

Nachteile

  • Können viel Platz im Haushalt einnehmen
  • Hoher Energiebedarf
  • Teuer

Einige Modelle sind mit einem abnehmbaren Wassertank ausgerüstet und das erleichtert das Nachfüllen des Wassers. Der relativ große Energieverbrauch gehört zu einem großen Nachteil von solchen Geräten. Außerdem kosten Dampfreiniger vergleichsweise teuer in der Anschaffung.

Was genau ist ein Dampfbesen und welche Vor- bzw. Nachteile gibt es?

Von der Optik her ähnelt ein Dampfbesen einem Besenstaubsauger und wird vor allem für die Reinigung von Böden verwendet. Du kannst ein Dampfbesen einfach verstauen, da er leicht, handlich und klein ist. Damit schwer erreichbare Stellen einfach gereinigt werden können, ist der Dampfbesen mit einem speziellen Kugelgelenk ausgerüstet. Das Gelenk verbindet den unteren Teil (Fuß) mit dem Corpus des Geräts. Der Wassertank ist deutlich kleiner als bei dem Dampfreiniger, doch dafür dauert es wesentlich kürzer, bis das Wasser erhitzt ist und der Dampfbesen einsatzbereit ist.

Vorteile

  • Kürzere Aufheizzeit durch kleineren Wassertank
  • Praktisch
  • Niedriges Gewicht
  • Umweltfreundlich
  • Schrubben ist nicht notwendig

Nachteile

  • Das Volumen des Wassertanks ist begrenzt
  • Nicht universell einsetzbar
  • Für Parkett- und Korkböden weniger geeignet

Willst du über den Boden schnell wischen um den Schmutz zu beseitigen, ist der Dampfbesen genau das richtige Gerät für dich. Allerdings empfehlen wir nicht, unversiegelte Kork- und Parkettböden mit dem heißen Wasserdampf aus dem Dampfbesen zu behandeln.

Was genau ist ein Dampfsauger und welche Vor- und Nachteile findet man hier?

Der Unterschied zwischen einem Dampfsauger und einem anderen Dampfgerät liegt darin, dass der Schmutz nicht mit einem Tuch weggewischt, sondern aufgesaugt wird. Die Saugvorrichtung sorgt für den Saugvorgang. Solche Dampfreiniger sind sowohl für das Trockensaugen als auch für das Dampfsaugen geeignet. Der separate Behälter bietet ausreichend Platz für Schmutz und sobald der Behälter voll ist, muss er herausgeholt und entleert werden. Beim Saugen wird gleichzeitig der Dampf und der Schmutz weggesaugt. Als Ergebnis bekommst du eine saubere und trockene Fläche, die du nicht anschließend mit einem trockenen Tuch wischen musst. Außerdem musst du nicht ständig teure Mikrofasertücher nachkaufen, wie das bei den anderen Dampfreinigern der Fall ist.

Vorteile

  • 2-in-1 Gerät (Dampf- und Staubsauger)
  • Behälter für Schmutz
  • Mikrofasertücher sind nicht notwendig
  • Umweltfreundlich
  • Ersatz für den Staubsauger

Nachteile

  • Teuer in der Anschaffung
  • Für unversiegelte Parkett- und Korkböden nicht geeignet
  • Energiebedarf zu hoch

Ist der Dampfsauber teurer als der Dampfreiniger?

Der Anschaffungspreis ist meistens deutlich höher als für ein normales Dampfgerät. Das liegt an der komplexen Konstruktion, denn hierbei haben wir es mit einem 2-in-1 Gerät zu tun. Folglich hast du zwei Funktion in einem Gerät, denn du kannst ganz normal den Boden saugen und mittels Wasser verwandelst du den Staubsauger in einen Dampfsauger. Folglich sparst du nicht nur Zeit, sondern auch den Platz, weil hier zwei Geräte in einem Gerät kombiniert werden. Der große Energieverbrauch gehört zu dem größten Nachteil dieses Geräts. Darüber hinaus musst du auch hier darauf achten, dass du unversiegelte Parkett- und Korkböden nicht mit heißem Wasserdampf reinigst. Der heiße Wasserdampf kann einen solchen Boden beschädigen.

Was genau ist ein Handdampfreiniger und hat dieser Vor- oder Nachteile?

Hierbei haben wir es mit einer handlichen und kleineren Version des Dampfreinigers zu tun. Aufgrund der kompakten Bauweise kannst du den Handdampfreiniger fast überall mitnehmen. Ein solches Gerät ist sehr gut für die Reinigung von schwer zugänglichen Stellen wie Backöfen, Fugen, Armaturen und Fenstern geeignet. Auch kannst du deine Autositze mit dem Handdampfreiniger perfekt von dem Schmutz befreien.

Vorteile

  • Kürzere Aufheizzeit durch den kleineren Wassertank
  • Praktisch
  • Leicht
  • Umweltfreundlich
  • Fettige und schwer erreichbare Stellen werden gut gereinigt

Nachteile

  • Geringe Kapazität
  • Für kleine Oberflächen geeignet

Einerseits ist das Gerät leicht, klein, handlich und könnte somit für schwer erreichbare Stelle bestens geeignet sein. Andererseits ist der Wassertank meistes so klein, dass eine lange und ununterbrochene Reinigung nicht vorstellbar ist. Allerdings reicht das vollkommen für kleinere Flächen aus.

Hat ein kabelloser Dampfreiniger überhaupt Vorteile?

Eine Sache müssen wir direkt vorwegnehmen, denn ein kabelloser Dampfreiniger ist kein eigenständiges Gerät. Das ist ein ganz normaler Dampfreiniger, der über keinen Kabel verfügt und mithilfe eines eingebauten Akkus betrieben wird.

Reinigung Küche mit kabellosem Dampfreiniger

Reinigung Küche mit kabellosem Dampfreiniger

Vorteile

  • Mobile Reinigung wird möglich

Nachteile

  • Kabel ist zum Aufheizen nötig

Es gibt beispielsweise einen kabellosen Dampfmopp, der von dem Hersteller Vileda hergestellt wird. Dieses Gerät muss mit Wasser gefüllt und anschließend an eine Steckdose angesteckt werden. Innerhalb von 90 Sekunden wird das Wasser auf die notwendige Temperatur erhitzt und schon ist das Gerät einsatzbereit. Du kannst jetzt das Kabel aus der Steckdose ziehen und mit dem Gerät kabellos Oberflächen reinigen. Das ist sehr praktisch, wenn du z. B. draußen im Garten den Gartentisch saubermachen möchtest oder den z. B. den Kindersitz im Auto.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Dampfreiniger miteinander vergleichen?

Die nachfolgenden Kriterien sind sehr wichtig zu beachten, wenn du bei der Auswahl des Dampfreinigers keine Fehler machen möchtest.

  • Leistung
  • Dampfdruck und Dampfdruckregulierung
  • Aufheizzeit
  • Wassertankvolumen
  • Ausstattung und Zubehör
  • Sicherheit
  • Gewährleistung und Garantie
  • Verarbeitung und Qualität
  • Handhabung
  • Gewicht

Es wird immer schwieriger sich für ein Modell zu entscheiden, denn es gibt viele Varianten und Anbieter der verschiedenen Dampreinigungsgeräte. Wir haben hier die wichtigsten Kaufkriterien zusammengestellt und möchten sie mit dir teilen.

Welche Leistung ist am besten?

Alle Hersteller geben die Leistung in Watt an. Die Wattanzahl muss nicht immer sehr hoch sein, denn es gibt heutzutage Hersteller, die ihre Geräte mit einer niedrigen Wattanzahl ausstattet und diese arbeiten deutlich effizienter, als andere Geräte mit einer hohen Wattanzahl. Meistens liegt die Wattleistung zwischen 1.000 und 2.000 Watt. Alle Geräte, die mehr als 2.000 Wattleistung erbringen  sind nicht empfehlenswert, da sie meistens zu viel Strom bei einer gleichen Effizienz verbrauchen.

View this post on Instagram

Werbung durch Nennung der Marke /selber gekauft . . Hallo nun ist das Wochenende leider schon wieder vorbei 🤷‍♀️😊. . Heute habe ich meinen Pro Lectrix Steam Mop ausprobiert. Ich habe ihn in Holland bei @actionnederland für 29,95 Euro für unser Mobilheim gekauft. Da er erst in 6 Monaten zur neuen Saison gebraucht wird, dachte ich, ich teste ihn mal Zuhause 😊. Der Steam Mop ist ein Dampfreiniger mit 12 Funtionen. Er hat viele verschiedene Düsen womit man Hartböden, Teppich, Sofa etc. reinigen kann. Er ist sehr leicht und wendig. Man kann ihn kinderleicht bedienen und er putzt sehr sauber. Was mich einwenig stört, ist das ich das Kabel im Haus öfters umstecken muss, da das Kabel nicht ewig lang ist. Aber das ist nicht so schlimm. Ich denke ich kaufe mir für unser Mobilheim noch einen Zweiten 😀👍 . . #reinigen#haus#hartboden#fliesen#teppichboden#sofa#@action.deutschland#@actionnederland#dampfreiniger#steammop#prolectrix#mop#bodenreiniger#funktionen#putzen#haushalt#haushaltsartikel#bloggerin#blogger_deutschland#testen#tester#testerin#bilddestages✌#

A post shared by ULE 🦄 (@einhornule_testet) on

„Achte vor dem Kauf nicht nur auf die Wattleistung, sondern auch auf den Stromverbrauch.“

Wichtig ist Dampfdruck und Dampfdruckregulierung

Der Druck ist ein weiterer Punkt, der sehr wichtig ist. Je höher der Dampfdruck ist, desto schneller und effizienter wird der Schmutz von der Oberfläche gelöst. Dabei wird der Druck in bar angegeben. Der durchschnittliche Dampfdruck eines haushaltsüblichen Dampfreinigers liegt zwischen 2 und 6 bar. Es gibt auch Geräte, die über eine Dampfdruckregulierung verfügen. Diese Funktion ist sehr praktisch, wenn du verschiedene Oberflächen saubermachen möchtest.

Die Aufheizzeit

Der Sinn von Haushaltsgeräten liegt darin, den Benutzer zu unterstützen und Zeit zu sparen. Deswegen solltest du auf die Aufheizzeit achten. Diese liegt meistens zwischen 90 Sekunden und 5 Minuten. Es gibt Geräte, die sogar länger als 5 Minuten brauchen, bis sie die richtige Temperatur erreicht haben. Von solchen Geräten ist immer abzuraten, denn so wirst du keine Freude an der Reinigung mit dem Dampfreiniger empfinden.

Wassertankvolumen

Die Größe des Wassertanks ist ebenfalls ein wichtiges Kaufkriterium. Doch warum ist das so, wirst du dich sicherlich fragen? Auf diese Frage haben wir direkt eine klare Antwort für dich. Ganz bestimmt möchtest du nicht alle 10 Minuten den Wassertank aufzufüllen, weil das Wasser ständig nicht ausreicht, um den Boden zu reinigen. Daher musst du vor dem Kauf das Fassungsvermögen des Wassertanks mit der Größe deiner Wohnung vergleichen. Ein kleiner Wassertank kommt ganz gut an, wenn du in einer kleinen Wohnung lebst und nur kleine Oberflächen reinigen willst. Solltest du in einem Haus wohnen, empfehlen wir definitiv einen Dampfreiniger mit einem großen Wassertank zu kaufen.

Welche Ausstattung und Zubehör haben die Geräte?

Zu einer Grundausstattung sollte immer ein sinnvolles Zubehör gehören. Bürsten, Aufsätze und Fugendüsen dürfen nicht fehlen, wenn du verschiedene Oberflächen saubermachen willst. Erkundige dich vor dem Kauf, ob es Ersatzteile bzw. Zubehörteile für das ausgewählte Modell existieren. Diese kannst du bei Bedarf jederzeit nachkaufen und daher solltest du wissen, ob es überhaupt die Gelegenheit dazu gibt, falls eine Bürste oder ein Aufsatz kaputt gehen sollte.

Wie sieht es mit der Sicherheit aus?

Die Sicherheit spielt ganz besonders bei einem Dampfreiniger eine große Rolle. Deshalb findest du verschiedene Dampfgeräte mit einem GS- oder TÜV-Siegel. Eine effektive Kindersicherung dürfe auch nicht fehlen, denn die Geräte spucken mit einem starken Dampfdruck heißen Wasserdampf heraus und damit sich die Kinder nicht verletzen, sollte eine Kindersicherung vorhanden sein. Es gibt auch den sogenannten Spritzwasserschutz, der Schäden an Oberflächen vermeidet und ein Überhitzungsschutz ist sehr sinnvoll, damit sich das Gerät von alleine abschaltet, sobald es überhitzt ist. „Damit es zu keinem Schaden kommt, empfehlen wir, die Bedienungsanleitung des Herstellers zu lesen.“

Gewährleistung und Garantie

Wie alle anderen Haushaltsgeräte, sind auch Dampfreiniger mit einer Garantiefrist von 2 Jahren belegt. Sollte innerhalb von 2 Jahren das Gerät defekt gehen wird es ausgetauscht oder du bekommst dein Geld von dem Hersteller zurück. Allerdings musst du hierbei beachten, dass der Defekt nicht aufgrund deines Verschuldens eintreten darf. In diesem Fall erlischt die Garantie und du bekommst kein neues Gerät zugeschickt. Das ist der Fall, wenn das Gerät auf den Boden fallengelassen wird und dadurch kaputt geht.

Ist die Verarbeitung hochwertig und die Qualität gut?

Auf die vernünftige Qualität und Verarbeitung legt wahrscheinlich jeder Benutzer einen hohen Wert. Wir empfehlen im Zweifelsfall, auf einen bekannten bzw. namhaften Hersteller zurückzugreifen. Zu solchen Herstellern gehören: Vileda, Kärcher, Vapor Star oder Thermostar. Bei solchen Herstellern kannst du dir sicher sein, dass es sich um qualitativ hochwertige Geräte handelt. Die Verarbeitung stimmt auch immer und es gibt keine scharfen oder unsauber verarbeiteten Kanten, an denen du dich schneiden könntest.

Handhabung

Die Handhabung ist ein wichtiger Punkt, denn du möchtest das Gerät an den Strom anschließen und direkt mit der Reinigung beginnen. Der Wassertank sollte leicht herausnehmbar sein, damit du schnell und einfach das Wasser hinein füllen kannst. Grundsätzlich sind Dampfreiniger so konzipiert, dass du den Wassertank mit Wasser befüllst, das Gerät mit dem Stromnetz verbindest und schon kannst du mit der Reinigung beginnen. Je weniger komplizierte Tasten vorhanden sind, desto besser ist es.

Gewicht

Das Gewicht ist ebenfalls entscheidend, denn du möchtest das Gerät durch die Räumlichkeiten leicht bewegen können. Deswegen ist hierbei auf ein Standardgewicht zwischen 3 und 6 Kilogramm zu setzen. Handdampfreiniger können sogar ein niedriges Gewicht von 1,5 Kilogramm erreichen.

Wissenswertes über Dampfreiniger – Expertenmeinungen und Rechtliches

Wie heiß wird der Wasserdampf in dem Dampfgerät?

Der Hitzegrad des Wasser sowie die Reinigung des Geräts variieren von Gerät zu Gerät. Es gibt Dampfreiniger, die regelmäßig einer Entkalkung unterzogen werden müssen. Dabei ist die Art des Dampfreinigers entscheidend. Des Weiteren gibt es immer einen unterschiedlichen Hitzegrad. Meistens liegt dieser zwischen 100 und 300 Grad Celsius. Wenn du das Gerät entkalken möchtest, solltest du es mit Wasser befüllen und stark schütteln. Die Kalkrückstände werden sich lösen und auf dem Boden des Dampfkessels absetzen. Wir empfehlen destilliertes Wasser zu verwenden, damit das Gerät nicht verkalkt. Darüber hinaus kannst du einen Entkalker kaufen und das Gerät saubermachen. Es gibt auch andere Methoden, wie du das Gerät ohne Entkalker sauber bekommst. Du kannst Essig kaufen und in den Wassertank geben. Anschließend lässt du das Gerät 24 Stunden stehen und spülst es gründlich mit kaltem Wasser ab. Schon ist dein Gerät kalkfrei.

Welche Tücher benötige ich für einen Dampfbesen?

Die meisten Hersteller verwenden Mikrofasertücher und es gibt immer im Zubehör Mikrofasertücher zu kaufen. Hierbei empfehlen wir, auf Mikrofasertücher des jeweiligen Herstellers zu setzen, denn nicht alle Tücher passen zu 100 Prozent auf das Gerät. Wenn der Tuch dreckig geworden ist, kannst du es in der Waschmaschine waschen lassen. Die Preise für die Tücher variieren und liegen zwischen 11 und 35 Euro. Im Internet z. B. auf Amazon kannst du einen Mikrofasertuch bereits für 1,99 Euro kaufen. Deswegen ist es eine Überlegung wert, ob du auf den Fachhandel oder das Internet setzt.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://de.wikipedia.org/wiki/Dampfreiniger
  • https://www.test.de/Dampfreiniger-Keiner-ist-gut-1523412-0/
  • http://www.t-online.de/heim-garten/haushaltstipps/id_58553580/dampfreiniger-tipps-fuer-kauf-zubehoer-und-die-anwendung.html

Bildnachweis:

    • Arturs Budkevics – 123rf.com
    • Uliya Stankevych – 123ref.com

Letzte Aktualisierung am 21.09.2019 um 00:32 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Veröffentlicht von Redaktion Saubermensch

Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig und unvoreingenommen. Dabei verlinken wir auf mit Bedacht ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt zu einem guten Preis erhältlich ist. * Wenn sich hier ein Leser entscheidet ein Produkt zu kaufen, welches wir vorstellen, dann wird unsere Arbeit oft (aber nicht immer) durch eine Affiliate-Provision vom Händler unterstützt, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Ein eigenständiger Test der Produkte hat in der Regel nicht stattgefunden, falls doch, ist dies gesondert gekennzeichnet.