Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Bodenwischer Test 2019. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Bodenwischer. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, den für Dich am besten geeigneten Bodenwischer zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Bodenwischer zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

  • Du kannst mit einem Bodenwischer Parkett-, Laminat-, oder Fliesenböden einfach und schnell reinigen. Du kannst ja nach Art deines Bodens unterschiedliche Wischbezüge verwenden.
  • Es wird bei den Wischern unterschieden zwischen Flachwischern, Wischmopps, Bodenwischern mit Dampffunktion, Bodenwischern mit Einweg-Bezügen und Sprühwischern.
  • Wichtige Entscheidungskriterien für den Kauf eines Bodenwischers sind das Einsatzgebiet, die Handhabung sowie die Verarbeitung der Bodenwischer und die mitgelieferten Wischbezüge.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Bodenwischer

Platz 1: Vileda „Turbo Easy Wring & Clean Komplett-Set“ Bodenwischer

Angebot
Vileda Turbo EasyWring und Clean Komplett Set, mit Kraftfaser-Wischmop und Rotationseimer mit Powerschleuder
1.635 Bewertungen

Auf Platz 1 befindet sich das Turbo Easy Wring & Clean Komplett Set, mit 2-Faser-Wischmop und Rotationseimer mit Powerschleuder um 34,99 EUR

Platz 2: Vileda Ultra Mat Bodenwischer Komplett-Set

Angebot
Vileda UltraMat Turbo Komplett-Set mit Teleskopstiel, 2in1-Microfaser-Bezug und Rotationseimer mit Powerschleuder
238 Bewertungen

Auf dem 2. Platz findest du das Vileda Turbo Easy Wring & Clean Komplett Set, mit 2-Faser-Wischmop und Rotationseimer mit Powerschleuder um 34,99 EUR

Platz 3: Vileda Easy Wring Ultra Mat Komplett-Set

Angebot
Vileda EasyWring UltraMat Komplett-Set, Bodenwischer und Eimer mit PowerSchleuder
979 Bewertungen

Dieses praktische Vileda Easy Wring Ultra Mat Komplett-Set mit Bodenwischer und Eimer mit Power Schleuder erreichte den 3 Platz um 35,79 EUR

Platz 4: Leifheit 52015 Set Clean Twist System XL

Dieses Bodenwischer Set CLEAN TWIST XL schont den Rücken. Ein praktischer Schrubber und Eimer mit integriertem Rotationsschleudern, breiter Wischer mit Schleuderstopp sorg für rasche Ergebnisse um 44,14 EUR.

Angebot
Vorfreude - Bodenwischer mit Zerstäuber integriertem Kapazität von 700 ml
1.465 Bewertungen

Einmalige Verwendung Cleaning Pads sind teuer, und sind mit minderwertigen Reinigungsmittel oder billig Chemikalien getränkt. Nutze die bevorzugten Cleaner oder Mix eine natürliche Lösung und Geld sparst du auch.

Bodenwischer bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Bodenwischer Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Bodenwischer finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines Bodenwischers achten solltest

Welche Fußböden kann ich mit dem Bodenwischer wischen?

Bei der Anschaffung eines Bodenwischers, solltest du im Vorhinein wissen, welche Fußböden du damit hauptsächlich reinigen möchtest. Für Laminat, Holzböden, Fliesen und Parkett gibt es nämlich unterschiedliche Wischbezüge mit verschiedenen Wasseraufnahmefähigkeiten, die sich für den jeweiligen Boden eignen.

„Beachte ferner, dass nicht alle Bodenwischer mit Wischaufsätzen bespannt werden. Handelt es sich um einen Wischmopp, besteht dieser aus zahlreichen Stofffransen, die bei der Reinigung besser in Ecken und Kanten gelangen.“

Unterschiede sind ferner bei der Materialbeschaffenheit feststellbar. Sowohl bei Stofffransen Wischer und Bodenwischer mit Bezügen.

Gibt es für bestimmte Größenflächen besondere Wischer?

Ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl eines passendes Wischmopps ist die Größe der Fläche, die du reinigen möchtest. Handelt sich um große Flächen, empfehlen sich Flachwischer mit großer Wischbreite. Für kleine Flächen wie zum Beispiel Treppen oder Böden, wo viele Gegenstände stehen, ist ein Wischmopp mit Stofffransen besser geeignet. Entscheide dich für ein Modell mit drehbaren Wischkopf, damit gelangst du in jede kleine Ecke.

Bodenwischer große Flächen

Für große Flächen sind Flachwischer perfekt, für Treppen und Räumlichkeiten mit viel Gegenständen am Boden sind Wischmopps mit Fransen besser geeignet.

Wie oft möchtest du deinen Wischmop verwenden?

Willst du deinen Wischer öfter verwenden, investiere in ein Modell mit hohem Bedienkomfort und Qualität. Solche weisen in der Regel eine Teleskopstange auf, die die Anwendung vereinfachen. Damit passt du beispielsweise die Stiellänge deiner Körpergröße an und das Wischen fällt dir leichter.

Falls du eine weitere Erleichterung beim Putzen wünschst, hol dir spezielle Auswringsysteme. Diese kommen beispielsweise mit einem Putzeimer inklusive Fußpresse oder mit praktischer Schleuder. Bei diesen Systemen musst du dich nicht ständig bücken und kannst deinen Mopp bequem auswringen.

Bodenwischer Test Bodenwischer Vergleich

Was kostet ein Bodenwischer?

Ein einheitlicher Preis lässt sich nicht nennen, weil es verschiedene Bodenwischer Modelle gibt. Du bekommst zum Beispiel den Wischer allein, oder im Set mit Eimer und Fußpresse. Ferner gibt es Kombinationsangebote mit mehren Wischbezügen zum Wechseln. Der Preis variiert somit je nach Produkttyp und Inhalt.

Unterschiede beim Preis, gibt es ferner in Sachen Marke, und es kommt auf die jeweilige Qualität der Produkte an. Sowohl beim verwendeten Material und bei der Verarbeitung der Wischer.

ArtPreis
Bodenwischer mit Dampffunktion45–135 Euro
Bodenwischer mit Einweg Bezügen9-30 Euro
Sprühwischer20-60 Euro
Flachwischer11-40 Euro
Wischmopp9-54 Euro

Schlichte Bodenwischer gibt es ab 9 Euro aufwärts. Wünschst du dir ein Bodenwischer Set mit Eimer und Zubehörteilen, musst du natürlich tiefer in die Tasche greifen. Dampfreiniger und Sprühwischer sind teurer als einfache Wischer, jedoch handelt es sich um praktische Technologien, die die Arbeit erleichtern.

Wo kann man einen Bodenwischer kaufen?

Bodenwischer werden in zahlreichen Kaufhäusern, wie auch in Baumärkten und Supermärkten angeboten. Ein Erwerb ist ferner im World Wide Web möglich. Zahlreiche Online-Shops bieten unterschiedliche Marken und die dazugehörigen Produkte an.

Ein paar Beispiele, wo du Bodenwischer erhältst:

  • Aldi
  • Amazon
  • Real
  • Lidl
  • Ebay
  • Galeria Kaufhof

Sämtliche Produkte, die wir dir auf unserer Webseite präsentieren, sind mit mindestens einem dieser Läden verlinkt.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Bodenwischer passt am besten zu Dir?

Unterschieden wird zwischen fünf verschiedenen Bodenwischern. Diese unterscheiden sich in der Handhabung, Ausführung und Technologie:

  • Flachwischer
  • Wischmopp
  • Bodenwischer mit Einweg-Bezügen
  • Wischer mit Sprühfunktion
  • Dampffunktion Wischer

Nun wollen wir erklären, worin sich die unterschiedlichen Wischer und Systeme unterscheiden. Welcher Bodenwischer-Typ bzw. welche Wischtechnik im Endeffekt die Passende für dich ist, kommt auf deinen Nutzen und deine Vorlieben an.

Wir möchten dich bei der Entscheidung unterstützen, indem wir dir die einzelnen Vor- und Nachteile der Bodenwischer präsentieren.

Was ist ein Flachwischer und was sind die Vor- und Nachteile?

Flachwischer gibt es in unterschiedlichen Größen, somit erhältst du bei diesem Produkt eine bessere Auswahl. Wer große Flächen reinigen möchte, greift zu einem breiten Wischer. Kleinere Böden lassen sich mit schmaleren Wischern erledigen.

Der sogenannte Flachwischer gehört am Markt zu den meistgekauften Wischerprodukten. Deswegen gibt es auch eine Vielzahl an Zubehörteilen zu erwerben. Beispielsweise: Bezüge, Teleskopstiele, Ersatzprodukte, Putzeimer mit Fußpresse, Schleuder und ähnliche Artikel.

Vorteile

  • Verschiedene Größen sind erhältlich
  • Große Wischbreiten verkürzen die Reinigungszeit
  • Zahlreiche Zubehörteile erhältlich

Nachteile

  • Ecken lassen sich damit schlecht reinigen
  • Ein großer Nachteil, der leider gegen den breiten Flachwischer spricht, das putzen in Ecken ist eher schwierig damit, weil er diese nicht erreicht.

Was ist ein Wischmopp und was sind die Vor- und Nachteile?

Es handelt sich um einen Bodenwischer, der statt Wischeraufsätze, Stofffransen aufweist. Diese können aus unterschiedlichen Materialien hergestellt werden. Der Wischer selbst weist meist eine runde oder Dreieckige Form auf und trägt einen Wischkopf, der sich bewegen lässt.

Dieser Mopp gelangt in jede Ecke und erleichtert die Reinigung an diesen Stellen enorm. Je nach Materialien nimmt dieser auch Haare und zahlreichen Schmuck ergiebig auf.

Vorteile

  • Ecken lassen sich damit leicht reinigen
  • Gute Schmutzaufnahme und Entfernung von Haaren
  • Wischkopf lässt sich bewegen

Nachteile

  • Ein Wischmopp ist eher für kleinere Flächen gedacht
  • Möchtest du größere Flächen reinigen, ist ein Wischmopp ungeeignet, weil er nur kleine Flächen bearbeitet und gut in Ecken gelangt.

Was ist ein Bodenwischer mit Einweg-Bezügen und was sind die Vor- und Nachteile?

Bodenwischer mit Einweg-Bezügen, werden wie der Name schon sagt, ein Mal oder wenige Male verwendet. Solche Wischer sind ideal als Ergänzung für den regulären Wischmopp. Solche eigenen sich wunderbar zur Reinigung kleiner Flächen.

Vorteile

  • Günstige Anschaffungskosten
  • Unkomplizierte und schnelle Säuberung

Nachteile

  • Eher für kleine Flächen gedacht
  • Belastet die Umwelt
  • Zusatzmaterial auf Dauer teuer

Die Anschaffungskosten solch eines Bodenwischers sind relativ gering. Die Einweg-Bezüge gehen jedoch ins Geld, weil diese immer wieder nachgekauft werden müssen.

Leider sind Einweg-Bezüge schlecht für die Umwelt, da diese nach Gebrauch entsorgt werden. Handelt es sich um größere Flächen, werden bereits bei einer Reinigung mehrere Bezüge benötigt.

Was ist ein Sprühwischer und was sind die Vor- und Nachteile?

Dabei handelt es sich um ein praktisches Reinigungsgerät, welches bereits einen Wassertank integriert hat. Beim Wischen wird kein Wassereimer mehr benötigt, und dies spart wiederum Platz in der Wohnung. Jenes Wasser, dss sich im Tank befindet, ist stets sauber und sprüht per Knopfdruck los. Du allein entscheidest, wie viel Flüssigkeit du für die Reinigung im Endeffekt benötigst.

Vorteile

  • Spart Platz
  • Das Putzwasser bleibt sauber

Nachteile

  • Für große Flächen eher ungeeignet
  • Der Bezug muss öfters ausgewaschen werden
  • Anschaffungskosten sind hoch
  • Sprühwischer sind eher für die Reinigung kleinere Flächen geeignet. Auch die hohen Anschaffungskosten stellen einen Nachteil da.

Was ist ein Bodenwischer mit Dampffunktion und was sind die Vor- und Nachteile?

Du möchtest, dass deine Böden blitzblank sind und während der Reinigung desinfiziert werden? Dann ist ein Bodenwischer mit Dampffunktion das richtige für dich. Die hohe Temperatur erzeugt während der Säuberung eine desinfizierende Wirkung, damit Bakterien und Viren abgetötet werden. Weitere Reinigungsmittel werden bei diesem Modell keine benötigt. Deswegen zählt der Dampfreiniger zu den umweltfreundlichen Alternativen.

Vorteile

  • Desinfiziert Böden während der Reinigung
  • Weitere Reinigungsmittel sind nicht nötig

Nachteile

  • Strom wird benötigt
  • Einschränkung in der Bewegung
  • Hohe Anschaffungskosten

Ein großer Nachteil ist, dass ein Dampfreiniger einen Stromanschluss braucht. In manchen Fällen wird ein Verlängerungskabel benötigt, um überall zu reinigen. Dies schränkt die Bewegungsfreiheit stark ein. Die Anschaffungskosten sind auch ziemlich hoch.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Bodenwischer miteinander vergleichen?

Falls du immer noch weißt, welcher Bodenwischer-Typ ideal für dich ist, zeigen wir dir ein paar Kriterien auf, wie sich Wischer noch besser bewerten und vergleichen lassen. In Folge wird dir die Entscheidung für ein bestimmtes Modell noch leichter fallen.

Folgende Merkmale machen den Unterschied meist aus:

  • Das jeweilige Einsatzgebiet
  • Der Wischbezug
  • Die Anwendung
  • Die Qualität und Verarbeitung

In Folge möchten wir die soeben erwähnten Merkmale genauer unter die Lupe nehmen, damit dir deine Entscheidung leichter fällt.

Das Einsatzgebiet

Wie erwähnt, manche Bodenwischer eignen sich besser für kleine, andere für große Fläche. Nicht nur die Größe ist relevant, auch die jeweilige Fußbodenart. Nachstehend zeigen wir dir nochmals die wichtigsten Unterschiede.

Überlege dir im ersten Schritt, ob du ein Gerät für die rapide, großflächige Reinigung oder eher für kleine Räume mit vielen Gegenständen benötigst. Die schnelle Reinigung gelingt am besten mit Flachwischer, weil die eine große Wischbreite aufweisen.

„Falls du größere Räume reinigen willst, wo wenig Gegenstände am Boden stehen, sein dir die Wischer ans Herz gelegt.„

Handelt es sich um kleine Räumlichkeiten und um Treppen, empfehlen wir dir einen Wischmopp, weil dieser einen drehbaren Wischkopf besitzt und wunderbar in Ecken gelangt.

Auch die Art deiner Fußböden müssen in die Kaufentscheidung mit einfließen. Holzböden, allen voran Laminat oder Parkettböden dürfen nicht zu stark befeuchtet werden. In solch einem Fall eignen sich Sprühwischer am besten, weil du hier die Feuchtigkeit gut regulieren kannst.

Flachwischer und der Wischmopp sind ebenfalls eine gute Wahl. Hier gilt es auf den passenden Wischbezug zu achten. Der Dampfwischer eignet sich wiederum für jene Räume, die eine gründliche Säuberung notwendig haben.

Der Wischbezug

Der Wischbezug spielt ebenso eine Rolle bei der Kaufentscheidung. Am häufigsten werden Einweg-Bezüge, Mikrofaser- und Baumwollbezüge angeboten. Mopps mit Stofffransen bestehen ebenfalls aus Baumwolle oder Mikrofaser.

„Handelt es sich um empfindliche Holzböden, beispielsweise Laminat oder Parkett, sind Einweg-Bezüge ideal. Da diese entweder feucht oder trocken sind. Zu Nass können diese kaum sein.“

Falls du Wischbezüge suchst, die umweltschonender sind, setzt du am besten auf Mikrofaser Produkte. Die greifen die empfindlichen Böden nicht so stark an, wie Baumwolle.

Microfaser nimmt immer die ideale Menge an Wasser auf, damit die Böden nicht durchnässt werden. Baumwollbezüge dagegen, speichern eine Menge Wasser und eignen sich zur Reinigung von stark verschmutzen Böden und Fließen. Auch wer Wasser verschüttet, kommt mit einem Mopp besser davon.

Microfasertuch Wischen

Mikrofaserbezüge für Bodenwischer speichern wenig Wasser und sind deswegen wunderbar für empfindliche Holzböden und Flächen geeignet. Baumwollbezüge sind wahre Wasserspeicher und eignen sich gut für Fliesen oder äußerst schmutzige Oberflächen.

Die Handhabung

Denke beim Kauf auch an deinen persönlichen Komfort bei der Arbeit. Wie möchtest du putzen und welche Kriterien sind dir wichtig? Lege zum Beispiel Wert auf die Stielbeschaffenheit oder auf das allgemeine System.

Rückenprobleme lassen sich vermeiden, in dem du auf einen Wischer mit Teleskopstange setzt. Diesen kannst du entsprechend deiner Körpergröße anpassen. Ein rotierender Wischkopf erleichtert ferner die Reinigung, weil du dich dabei nicht ständig drehen musst, der Bodenwischer übernimmt die Arbeit und reinigt um die Gegenstände herum.

Sogenannte Bodenwischer Sets mit Wassereimer, Schleudersystem und Fußpresse weisen Vor- und Nachteile auf. Der Vorteil liegt darin, dass du den Lappen nicht auswringen musst. Ein Bücken ist ebenso wenig notwendig. Du steckst den Wischmopp in das System, betätigst die Fußpresse – fertig.

Bei empfindlichen Oberflächen sind solche Systeme ideal, weil du dafür sorgen kannst, dass der Bezug nicht zu feucht ist. Mit Schmutzwasser kommst du bei der Methode auch nicht in Berührung.

In Sachen Mobilität sind solche Eimer-Systeme weniger vorteilhaft. Allen voran dann, wenn du viele Treppen und mehrere Stockwerke säubern musst. Hierfür empfiehlt sich ein Sprühwischer System.

Die integrierte Fußpresse ermöglicht ein Auswringen des Wischmopps ohne Bücken. Dies schont den Rücken und erleichtert die Arbeit.

Die Qualität sowie Verarbeitung

Manchmal lohnt sich mehr Geld in eine gute Qualität zu stecken, weil sich dadurch die Lebensdauer der Geräte verlängert. Eine hochwertige Verarbeitung erkennst du an folgenden Faktoren.

Handelt es sich um einen Metallstil oder um einen aus Plastik? Metallstile halten in der Regel länger und sind stabiler. Unterschiede sind auch beim Drehgelenk feststellbar. Bei bekannten Markenherstellern sind diese stabil und weisen hohe Qualität auf.

Unterschiede gibt es auch in Sachen Wischbezug. Es gibt günstige, nicht so gute Produkte und teure Markenqualität. Es kommt immer auf die eigenen Bedürfnisse an.

Stimmen die Funktionen und die Qualität, kannst du dich im letzten Schritt für ein Design entscheiden. Ob Farben, Formen oder andere Faktoren. Der Markt bietet immer wieder neue Kreationen, um verschiedene Vorlieben zu treffen. Manch einer mag seinen Bodenwischer in Pink, andere in Grün. Wichtig ist, dass du das für dich komfortabelste Gerät findest, welches dich bei der Arbeit bestens unterstützt.

Wissenswertes über Bodenwischer – Expertenmeinungen und Rechtliches

Seit wann gibt es den Bodenwischer?

Der spanische Unternehmen Manuel Jalón entwickelte in den 50er Jahren den ersten Putzlappen mit Stiel und ließ sich diesen patentieren. Er taufte sein Produkt seinerzeit „Fergona“, dies leitet sich von „Fregar“ ab. Dem spanischen Wort für Putzen.

Diese Erfindung hat einiges auf diesem Planeten verändert. Quasi über Nacht, war es möglich, die Bodenreinigungsarbeiten rapider und gründlicher durchzuführen.

Als es noch keinen Wischmopp gab, mussten Putzkräfte die Böden auf Ihren Knien schrubben. Eine meist erniedrigende Arbeit für das Personal. Dank des Wischmopps konnten Bedienstete nun die Reinigungsarbeiten im Stehen durchführen. Verbessert hat sich dadurch der Komfort, wie auch der gesellschaftliche Status.

Beliebt und bekannt wurde der Bodenwischer auf der ganzen Welt. Er verbreitete sich rapide wie warme Brötchen.

Was muss man bei einem Bodenwischen beachten?

Vor den Reinigungsarbeiten gibt es einige Vorbereitungen zu treffen. Räume im ersten Schritt sämtliche Flächen frei, die du putzen möchtest. Bewegliche Gegenstände werden auf die Seite geräumt. Stühle kannst du beispielsweise auf den Tisch stellen. Benutzt du einen Flachwischer, sind freie Flächen wichtig, um zügig voranzukommen. Dieser tut sich bekanntlich mit Kanten und Ecken ziemlich schwer.

Bevor der Wischer zum Einsatz kommt, entfernst du groben Schmutz mit einem Staubsauger oder Besen. Danach wird mit dem Bodenwischer gesäubert.

Falls du einen Bodenwischer benutzt, der Wasser im Eimer benötigt, befülle diesen und gib das notwendige Reinigungsmittel hinzu. Beachte die Dosierungsvorgaben auf der Packung. Wichtig: Achte auch auf das passende Reinigungsmittel, um die Böden nicht zu beschädigen. Bei Mopps mit Wassertank befühlst du das Gerät mit Wasser, ebenso beim Dampfreiniger.

Tipp: Öffne beim Säubern sämtliche Fenster, nasse Böden trocknen dadurch viel schneller.

„Nach den Reinigungsarbeiten entsorgst du das Schmutzwasser direkt in der Toilette. Auf keinen Fall darfst du das Wasser ins Waschbecken schütten, weil sich sonst Haare, Schmutz und Fussel im Abfluss verheddern könnten.“

Welchen Unterschied gibt es bei Wischmop, Wischmopp, Wischmöppen und Wischmöpsen?

Die richtige Schreibweise ist Wischmopp, jeweils mit Doppel-P. Manchmal wird das Wort mit einem p. geschrieben. Dies ist eine Ableitung eines Markennamens. Jenes System, welches in den 80iger Jahren auf den Markt kam, wurde Wischmop bezeichnet. Es handelt sich um das erste Produkt mit Stil und Stofffransen, welches direkt mit Eimer und Auswringzubehör kam.  Wischmopps ist der Plural von Wischmopp. Wischmöppen und Wischmöpsen sind Fantasienamen. Grammatikalisch ist dies nicht korrekt.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/plastikmuell-ozeanreinigung-soll-schon-2018-starten-a-1147318.html

Bildnachweis

  • https://pixabay.com/de/wischmop-stoff-fransen-haushalt-2506951/
  • https://pixabay.com/de/mikrofasertuch-putzen-putzlappen-2716115/
  • https://pixabay.com/de/mop-eimer-aufgaben-hausarbeit-2736400/
5.0
02

Letzte Aktualisierung am 23.07.2019 um 08:21 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Veröffentlicht von Redaktion Saubermensch

Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig und unvoreingenommen. Dabei verlinken wir auf mit Bedacht ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt zu einem guten Preis erhältlich ist. * Wenn sich hier ein Leser entscheidet ein Produkt zu kaufen, welches wir vorstellen, dann wird unsere Arbeit oft (aber nicht immer) durch eine Affiliate-Provision vom Händler unterstützt, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Ein eigenständiger Test der Produkte hat in der Regel nicht stattgefunden, falls doch, ist dies gesondert gekennzeichnet.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.